+
Ein Screenshot des neuen Facebook-Designs.

Die Änderungen im Überblick

Neues Facebook-Design: Was jetzt anders ist

München - Viele Facebook-Fans reiben sich überrascht die Augen. Der Newsfeed des sozialen Netzwerks hat ein neues Design: was sich geändert hat.

Neues Layout bei Facebook! Dieser Tage zeigen sich viele Nutzer des sozialen Netzwerks überrascht. Denn der Newsfeed kommt ganz anders daher als sonst. Das betrifft allerdings noch längst nicht alle Facebook-User. Während bei unserem Redaktionsaccount am Freitagnachmittag das Layout schon neu war, sahen mehrere Kollegen in ihren privaten Accounts noch den alten Newsfeed.

Facebook hatte den neuen Newsfeed schon am Donnerstag angekündigt - jetzt kommt er nach und nach zu den Nutzern.

Das neue Design sehen Sie oben im Screenshot. Einige Facebook-Änderungen, die sofort ins Auge stechen, haben wir hier für Sie aufgelistet.

Neue Facebook-Leiste mit neuem Logo

Die blaue Leiste, die fest über dem Facebook-Newsfeed klebt, wurde runderneuert. An Stelle des Facebook-Schriftzugs trat das Logo des Netzwerks, dafür ist die Suchleiste deutlich ausgeprägter.

Die Symbole für Freundschaftsanfragen, Nachrichten und Benachrichtigungen sind nach rechts gewandert.

Neuer Facebook-Newsfeed

Im Newsfeed sind vor allem optische Änderungen vorgenommen worden.

Es kommen andere Schriften zum Einsatz, etwa bei Beschreibungstexten zu geposteten Links.

Die Beschreibungen und Vorschaubilder fallen teils deutlich größer aus.

Durch die Design-Änderungen bei Facebook wirken sowohl Hauptspalte als auch Werbung auffälliger.

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Facebook-Änderungen: Ihre Meinung

Verwirrt all das eher oder sorgt es für eine klarere Unterscheidbarkeit? Das liegt wohl im Auge des Betrachters.

Ist bei Ihnen schon das neue Layout zu sehen? Wie finden Sie es? Teilen Sie uns Ihre Meinung über die Kommentarfunktion unten mit.

lin

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Momo“ auf WhatsApp: Polizei warnt vor dieser Horror-Nachricht
„Momo“ auf WhatsApp: Die Polizei warnt vor einem Kettenbrief und sogar vor einem Selbstmord-Spiel. Mehrere Handynummern von „Momo“-Accounts sind bekannt.
„Momo“ auf WhatsApp: Polizei warnt vor dieser Horror-Nachricht
Aus Playback-App Musical.ly wird Tik Tok
Junge Clip-Künstler haben Grund zur Freude: Entwickler Bytedance bringt die interaktiven Apps Musical.ly und Tik Tok unter ein Dach und erweitert damit die globale …
Aus Playback-App Musical.ly wird Tik Tok
Sparkassen-Kunden müssen mit Phishing-Mails rechnen
Immer wieder versuchen Betrüger durch gefälschte E-Mails an sensible Kundendaten wie Kreditkarteninformationen zu gelangen. Bankkunden sollten unbedingt die …
Sparkassen-Kunden müssen mit Phishing-Mails rechnen
Tipps zum Fotografieren am Bahnhof
Ein einfahrender Zug, ein einsamer Bahnsteig: Bahnhöfe eignen sich hervorragend als Fotomotive. Doch Hobbyfotografen sollten sich gut darauf vorbereiten - und haben auch …
Tipps zum Fotografieren am Bahnhof

Kommentare