+
Auf der Seite My Social Book kann man sein gesamtes Facebook-Leben von 2007 bis heute als Buch ausdrucken lassen.

Seite "mysocialbook"

So machen Sie ihr Facebook-Profil zum echten Buch

  • schließen

München - Wollten Sie schon mal Ihr Facebook-Profil als echtes Buch ausdrucken lassen? Eine Seite bietet diesen Service nun an. Wie es geht und was es kostet.

So sieht die Webseite von My Social Book aus.

So ein Facebook-Profil kann im Laufe der Zeit enorm viel Stoff zum Schmökern abgeben. Stellen wir uns doch mal vor, unser Leben im sozialen Netzwerk gäbe es als echtes Buch: Die Fotos vom Mallorca-Urlaub 2011 als Hochglanz-Bilder. Die "Schlaaaaaand!"-Postings, als wir bei der WM 2010 erst die Engländer und dann auch noch die Argentinier rauskickten. Ach, und stimmt: Im März 2009 war doch diese Kurzzeit-Beziehung, die nur zwei Wochen hielt. Wurde natürlich über den Beziehungsstatus öffentlich vermeldet und kurze Zeit später ebenso öffentlich wieder für beendet erklärt. Und die Kommentare der Freunde damals: Reichten von "Oooh, schade. Was ist passiert?" bis "LOL! War doch klar, dass das nix wird." Lustige Erinnerungen, die über die Facebook-Zeitleiste leider recht umständlich und nur mit viel Geduld zu finden sind.

Lesen Sie auch: Facebook: Sehen, wer Sie "entfreundet" hat?

Wer sein Facebook-Leben als echtes Buch ausdrucken will, sollte mal bei der Seite My Social Book vorbeischauen. Der Fotodienst bietet die Print-Chronik zum Internet-Leben an. Billig ist das Vergnügen nicht: Ein 500-Seiten-Buch im edlen Hardcover-Format kostet 162 Euro. Wer zunächst mal ein 25-seitiges Büchlein im weniger noblen Paperback-Format ansehen will, muss nur 12 Euro zahlen.

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Und so funktioniert es:Man meldet sich mit seinen Facebook-Zugangsdaten auf My Social Book an. Dadurch erteilt man dem Fotodienst die Freigabe für seine Daten. Aus allen Statusmeldungen, Kommentaren und Bildern erzeugt My Social Book dann ein gedrucktes Buch.

Darin können Nutzer ihr komplettes Facebook-Leben von 2007 bis heute ausdrucken lassen. Ein Buch umfasst maximal 500 Seiten. Wer viel gepostet hat und oft verlinkt wurde, bringt seine komplette digitale Existenz eher in einer mehrbändigen Sammlung unter.

Im Schnitt 100 Buchseiten pro Jahr

Das dürfte auch auf viele Facebook-Nutzer zutreffen. Auf My Social Book heißt es: "Im Durchschnitt schreibt jeder Facebook-Nutzer im Jahr 100 Buchseiten."

Aus der Masse an Einträgen entsteht ein Facebook-Buch, das sich vom Design her wirklich sehen lassen kann.

  • Auf der ersten Seite findet sich ein Foto-Mosaik aus allen Freunden, die die meisten Kommentare im Profil verfasst haben.
  • Jeder Monat bekommt ein eigenes Kapitel.
  • Der Innenteil ist zweispaltig wie eine Zeitschrift gestaltet.
  • Auf der letzten Doppelseite werden die beliebtesten Bilder des Buchs abgedruckt.
  • Das Bild mit den meisten Likes im eigenen Profil ist auf einer Doppelseite im Inhaltsverzeichnis zu sehen.

Was nicht gedruckt wird: Private Nachrichten und Chats sowie Statusmeldungen von Spielen wie Farmville. 

Man kann übrigens nicht nur sein eigenes Facebook-Profil ausdrucken lassen, sondern auch die Chronik einzelner oder mehrerer Freunde als originelles Geschenk.

Fazit: Das Facebook-Buch sieht toll aus. Aber diese Qualität hat auch ihren (überschaubaren) Preis.

fro

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare