+
Das "Sonstige"-Postfach wird es in Zukunft nicht mehr geben.

Keine Ausreden mehr

Facebook schafft das "Sonstige"-Postfach ab

  • schließen

Menlo Park - Facebook räumt auf. Zumindest im Postfach der Nutzer, denn der "Sonstige"-Ordner wird demnächst abgeschafft. Nachrichten von Fremden sollen auf andere Weise übermittelt werden. 

Vielen wird es wahrscheinlich gar nicht auffallen, aber Facebook schafft demnächst das "Sonstige"-Postfach ab. In dem Unterordner wurden im Postfach die Nachrichten gesammelt, die von Facebook-Nutzern kamen mit denen man nicht befreundet war. Da kam es schon öfter mal vor, dass man Nachrichten, die eigentlich wichtig gewesen wären, gar nicht gelesen hat. Wer schaut schon dauernd nach, ob er von Fremden Post bekommen hat? In der Messenger-App wird dieser Unterordner in den Nachrichten beispielsweise auch gar nicht angezeigt. 

Dadurch kam es immer wieder zu Problemen und Missverständnissen: Wertgegenstände, die ihren Besitzer wegen einer ungelesenen Nachricht nicht wieder gefunden haben oder Jobangebote, die man deswegen sausen hat lassen. 

Doch was passiert in Zukunft mit Nachrichten von sogenannten Unbekannten? Keine Angst, es kommt zu keiner Spamflut im normalen Postfach. Stattdessen bekommt man, ähnlich wie eine Freundschaftsanfrage, eine Nachrichtenanfrage, wie der US-IT-Blog "Tech Crunch" berichtet. Möchte ich mit der Person durch Nachrichten in Kontakt treten? Ja oder nein, ganz einfach. Hat sich die Nachricht als unerwünscht oder gar als Spam herausgestellt, lässt sich die betreffende Person blockieren, und man hört nie wieder etwas von ihr - sogar wenn der Bösewicht sich ein neues Konto zulegen sollte. Das Ergebnis des scheinbar kleinen Schrittes: Mehr Kontrolle.

Doch eines wird dann in Zukunft nicht mehr möglich sein: Die Ausrede "Das ist aus Versehen in meinem "Sonstige"-Ordner gelandet. Das habe ich gar nicht gelesen."

mt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

3D-Touch löst WLAN- und Bluetooth-Problem von iOS 11
Das Deaktivieren von WLAN und Bluetooth ist beim Betriebssystem iOS 11 etwas umständlicher als bei seinem Vorgänger. Es sei denn man nimmt eine Abkürzung über die …
3D-Touch löst WLAN- und Bluetooth-Problem von iOS 11
Webseite hilft beim Verbessern pixeliger Fotos
Digitalkameras werden immer besser - und mit ihnen die Bildqualität. Da sehen alte Fotos nicht mehr so attraktiv aus. Eine Webseite hilft dabei, diese auf den neuesten …
Webseite hilft beim Verbessern pixeliger Fotos
„Digitalsierung krempelt auch das letzte kleine Geschäft um“
Interview mit Thomas Kaspar, Chef Product Officer und Chefredakteur der Zentralredaktion.
„Digitalsierung krempelt auch das letzte kleine Geschäft um“
Für die Kino-Pinkelpause - App kennt langweilige Filmszenen
Wenn man mitten im Film auf die Toilette muss, kann einem das schon mal den ganzen Kinospaß verderben. Denn wer nicht weiß, was als nächstes im Film passiert, bleibt …
Für die Kino-Pinkelpause - App kennt langweilige Filmszenen

Kommentare