+
Das undatierte Foto zeigt einen Facebook-Screenshot mit fünf neuen Reactions neben dem bekannten "Like"-Button. Foto: Facebook/dpa

"Gefällt mir" war gestern

Facebook: Emoji-Symbole als Alternative zum "Like"-Button

Menlo Park - Neue Symbole bei Facebook: Ab sofort gibt es mehr Buttons als nur ein "Like". Die neuen "Smileys" sehen aus wie die bekannten Emoji-Zeichen.

Facebook hat zusätzlich zu seinem bekannten "Like"-Button fünf neue Symbole eingeführt, die Gefühle wie Mitgefühl, Wut oder Freude ausdrücken sollen. Die Erweiterungen des bekannten Like-Buttons wurden weltweit aktiviert und werden nach und nach bei den Anwendern erscheinen.

Die "Facebook Reactions" sehen wie typische Emoji-Zeichen aus - eine Art weiterentwickelte "Smileys". Damit löst das weltgrößte Online-Netzwerk die Ankündigung von Gründer und Chef Mark Zuckerberg ein, der Mitte September Alternativen zum "Gefällt mir"-Knopf angekündigt hatte. Damals war noch von sechs Symbolen die Rede.

Die neuen Symbole stehen für Liebe (ein Herz), Lachen (ein entsprechendes Emoji-Symbol mit der Bezeichnung "Haha"), Überraschung ("Wow"), "Traurig" (Gesicht mit Träne) und "Wütend" (rot im Gesicht). Zur Begründung für die Auswahl hatte Facebook unter anderem darauf verwiesen, dass es zum Beispiel problematisch sei, unter einem Trauer-Eintrag ein "Gefällt mir" anzuklicken.

Die Nutzer bekommen die "Facebook Reactions" sehen, wenn sie auf dem Smartphone einen "Like"-Button lange gedrückt halten oder mit dem Mauszeiger darüber gleiten. Von den ursprünglichen Vorschlägen wurde das Zustimmungs-Symbol mit dem Untertitel "Yay" am Ende nicht umgesetzt.

Facebook-Eintrag von Chris Cox

Ankündigung von Facebook

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie viele Beine hat diese Frau?
München - Optische Täuschungen im Internet lassen die Netzgemeinde heiß diskutieren. Dieses Mal geht es um eine Frau und ihre Anzahl an Beinen.
Wie viele Beine hat diese Frau?
Newsletter in RSS-Feed umwandeln
Wer im Internet auf dem Laufenden bleiben will, abonniert Newletter verschiedener Dienstleister. Weil viele User sie aber per E-Mail erhalten, fehlt ihnen oftmals die …
Newsletter in RSS-Feed umwandeln
Zwei neue APS-C-Kameras von Fujifilm
X100F und X-T20 - So heißen die zwei neuen Kameramodelle, die Fujifilm im Februar in den Handel bringt. X100F ist die jüngste Generation der Kompaktkameraserie X, X-T20 …
Zwei neue APS-C-Kameras von Fujifilm
3D-Städteansichten in Windows 10 abrufen
Kartendienste ermöglichen eine bessere Orientierung. Wer eine Gegend nicht kennt, kann sie sogar von oben in einer 3D-Ansicht studieren. Diese Funktion steht auch Usern …
3D-Städteansichten in Windows 10 abrufen

Kommentare