Facebook startet Schnäppchen-Dienst

Hamburg - Facebook hat seinen Schnäppchen-Dienst “Deals“ am Montag in Europa gestartet. So bekommen User in Deutschland Gutscheine und Rabatte.

Über die in Deutschland als “Angebote“ bezeichnete Funktion erhalten Mitglieder des Netzwerks Rabatte und Gutscheine, wenn sie mit ihrem Smartphone bei Unternehmen in ihrer Umgebung “einchecken“, sich also virtuell anmelden. In den USA ist die Funktion seit November verfügbar.

Als Kooperationspartner benannte Facebook diverse Einzelhändler, eine Restaurantkette und einen Kinobetreiber. Mit “Deals“ will Facebook seine Position bei der mobilen Internet- Nutzung stärken. Der Schnäppchen-Service bietet Mitgliedern der Plattform einen Anreiz, unterwegs über die Funktion “Places“ den eigenen Aufenthaltsort bekannt zu geben - das ist die Voraussetzung, um “Facebook-Angebote“ zu erhalten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landscape - Online-Foto-Tool für soziale Netzwerke
Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest und Co.: Viele Menschen sind in mehreren Netzwerken unterwegs. Für sie ist das Foto-Tool Landscape praktisch.
Landscape - Online-Foto-Tool für soziale Netzwerke
Screenshot-Funktion in Firefox aktivieren
Mozilla-Nutzer wissen es vielleicht gar nicht. Seit der Version 55 können sie Screenshots über den Browser anfertigen. Sie müssen die Funktion nur aktivieren.
Screenshot-Funktion in Firefox aktivieren
Sprachnachrichten bei Whatsapp und Co. diskret hören
Audionachrichten sind praktisch. Sie sind schnell aufgesprochen und angehört. Die privaten Dinge soll aber keiner mitbekommen. Wer sich in bestimmten Situationen mehr …
Sprachnachrichten bei Whatsapp und Co. diskret hören
Cinch, Klinke oder HDMI: Audio-Schnittstellen im Überblick
Sie sind so vielfältig wie die Geräte, an denen man sie findet: Audio-Schnittstellen für die Signalübertragung. Denn für optimalen Ton kommt es auf den richtigen …
Cinch, Klinke oder HDMI: Audio-Schnittstellen im Überblick

Kommentare