Das steckt dahinter

Facebook stellt App für anonyme Chats vor

Menlo Park - Facebook hat am Donnerstag eine App für Anonyme Chats auf Apple-iPhones vorgestellt. In der Anwendung „Rooms“ können Nutzer unter beliebigen Namen Chat-Räume anlegen und dort Text-Nachrichten, Bilder und Videos austauschen.

Neue Mitglieder für einzelne Räume werden über sogenannte QR-Codes eingeladen, die man mit der Smartphone-Kamera einscannt.

Eine App mit der Möglichkeit anonymer Nutzung war von Facebook bereits erwartet worden. Das weltgrößte Online-Netzwerk besteht in seiner Plattform grundsätzlich darauf, dass sich Nutzer mit ihren echten Namen anmelden, auch wenn es Ausnahmen gibt. Zugleich sind in den vergangenen Monaten Apps populär geworden, die Nutzern versprechen, ihre Identität geheimzuhalten. Facebooks „Rooms“-App erinnert allerdings weniger an diese Anwendungen wie „Whisper“ oder „Secret“, sondern eher an die sogenannten Message Boards aus frühen Internet-Zeiten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
New York - Facebook will auch in Deutschland härter gegen die Verbreitung gefälschter Nachrichten vorgehen. Dennoch reißt die Kritik an dem sozialen Netzwerk nicht ab. …
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Berlin - Vine-Nutzer aufgepasst! Ab dem heutigen Dienstag können Sie die beliebte Webseite mit den 6,5 Sekunden langen Videos nicht mehr nutzen. Ganz müssen Sie aber …
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Diese Gefahr aus dem Internet bedroht unsere Kinder
Berlin - Kontaktaufnahmen mit dem Ziel sexueller Gewalt, Anbahnung von Kinderprostitution: In der digitalen Welt sind Minderjährige nur unzureichend geschützt. Das soll …
Diese Gefahr aus dem Internet bedroht unsere Kinder
Facebook will akustische Hilfen für Blinde einführen
Berlin - Facebook will das größte soziale Netzwerk mithilfe künstlicher Intelligenz besser nutzbar machen für Blinde und andere Behinderte.
Facebook will akustische Hilfen für Blinde einführen

Kommentare