Slingshot 2.0: Das Design des Foto- und Video-Messengers ist neu. Zudem wurden einige Funktionen verbessert. Foto: blog.sling.me

Facebook stellt seine Slingshot-App auf den Kopf

Berlin (dpa/tmn) - Alles neu: Facebook hat Slingshot 2.0 herausgebracht. Durch die neuen Funktionen ist die App nun insgesamt nutzerfreundlicher. Was bleibt: Foto werden nach 24 Stunden oder nach dem Ansehen gelöscht.

Facebook hat seine auf wenig Gegenliebe gestoßene Foto-Chat-App Slingshot komplett überarbeitet. Slingshot 2.0 setzt nicht mehr voraus, dass ein Nutzer ein eigenes Foto schickt, bevor er ein empfangenes Bild sehen kann. Anderen Nutzern kann nun ähnlich wie bei Instagram oder Twitter gefolgt werden, auf Beiträge kann mit eigenen Fotos oder Videos reagiert werden. Anders als zuvor gibt es nun vor dem Absenden eine Vorschau zur Kontrolle eines Beitrags. Neu sind auch Emojis, integrierte Kamerafilter und Zeichnungen. Nach wie vor löscht der Dienst jedes Foto nach 24 Stunden oder nachdem es vom Empfänger angesehen wurde. Die App setzt Android 4.1 oder iOS 7 voraus.

Mitteilung im offiziellen Slingshot Blog (engl.)

Slingshot für iOS

Slingshot für Android

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

iOS-Game-Charts: Gekonnt springen oder Bälle schießen
Der All-time Klassiker "Doodle Jump" begeistert noch immer. Mit Doodle begeben sich die iOS-Nutzer in eine bunte und temporeiche Spielewelt voller Sprünge und Rennen. …
iOS-Game-Charts: Gekonnt springen oder Bälle schießen
WLAN-Passwort vergessen?
Einmal eingegeben und gespeichert, ist es schnell vergessen. Doch das WLAN-Passwort ist bei Windows 10 gespeichert und kann aufgerufen werden.
WLAN-Passwort vergessen?
So klingen Smartphones gut
Die Kamera natürlich, das Design, der Bildschirm - und vielleicht sogar der Prozessor. Alles Eckpunkte, an denen sich Smartphone-Käufer meist orientieren. Aber was ist …
So klingen Smartphones gut
Website informiert über MINT-Studiengänge
In den naturwissenschaftlichen Studiengängen braucht es mehr Frauen. Eine Webseite versorgt jetzt interessierte Abiturientinnen mit allen wichtigen Infos rund um die …
Website informiert über MINT-Studiengänge

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.