+
Facebook war mehr als vier Stunden lang für viele User nicht erreichbar.

Facebook stundenlang nicht erreichbar

Berlin - Das Online-Netzwerk Facebook ist am Donnerstagabend rund zweieinhalb Stunden für viele Nutzer nicht erreichbar gewesen. Es ist der schlimmste Ausfall seit mehr als vier Jahren, gibt das Unternehmen zu.

Ein technischer Fehler habe zu dem größten Ausfall seit mehr als vier Jahren geführt, teilte Facebook in einem Blogeintrag mit und entschuldigte sich bei den Nutzern. Betroffen waren Nutzer in den USA, Südamerika und Europa. Das Problem sei aber inzwischen behoben und jeder sollte wieder Zugang zum Netzwerk haben, teilte eine Sprecherin mit. Ursache für den Ausfall sei die “unglückliche Handhabung“ eines Fehlers gewesen, berichtet Robert Johnson, Software-Entwickler bei Facebook in seinem Blog.

Ein automatisiertes System zur Überprüfung von Konfigurationseinstellungen habe mehr Schaden angerichtet als geholfen. Beim Wechsel auf die ursprünglichen Einstellungen sei es dann zu einer Überlastung der Datenbanken gekommen, die in einem so genannten Cluster gebündelt sind. Um den Fehler zu beheben, habe Facebook den Datenverkehr stilllegen müssen, um die Datenbank zu reparieren. Auch Mittwoch war es schon zu vereinzelten Ausfällen oder Zugangsproblemen bei Facebook gekommen.

Das Branchenmagazin “c'net“ spekulierte, dass die Probleme möglicherweise auch mit einem Wechsel zu einem neuen Service-Provider zu tun haben könnte. Zur gleichen Zeit habe nämlich der US-Provider Quest seine Kunden über einen Ausfall informiert. Weltweit nutzen rund 500 Millionen Menschen das soziale Netzwerk. 

Der große Facebook-Knigge

Der große Facebook-Knigge

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Mit Son Goku ein Kamehameha abfeuern oder mit Piccolo auf Vegeta losgehen - das geht in "Dragon Ball Xenoverse 2" von Bandai Namco. Das Spiel soll nun auch für die …
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch

Kommentare