Gemeinsame Kampagne gegen Internet-Mobbing

Frankfurt/Main - Facebook und der Medienkonzern Time Warner haben eine Zusammenarbeit im Kampf gegen Mobbing im Internet angekündigt. Die Kampagne solle das Bewusstsein für das Problem schärfen.

Außerdem sollen Jugendliche ermutigt werden, sich gegen internet-Mobbing zu wehren, teilten die beiden Unternehmen mit. Time Warner werde entsprechende Botschaften über seinen Fernsehsender CNN sowie über mehrere große Magazine verbreiten.

Das soziale Netzwerk Facebook will eigenen Angaben zufolge neben bereits bestehenden Funktionen zur Meldung von Verstößen eine neue Anwendung etablieren, mit der Nutzer ihre Unterstützung der Kampagne zum Ausdruck bringen können.

Nach Schätzungen des Weißen Hauses sind in den USA etwa 13 Millionen Kinder und Jugendliche bereits einmal zum Ziel von Mobbing im Internet geworden.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

AMD-Radeon-Update: ältere DirectX9-Games wieder spielbar
Auf einem modernen PC Game-Klassiker wie "Command&Conquer" oder den ersten Teil der "Witcher"-Triologie spielen? Das geht ab sofort mit einem neuen Treiber für …
AMD-Radeon-Update: ältere DirectX9-Games wieder spielbar
Beim Kauf von Android-Smartphone auf Project Treble achten
Mehr Sicherheit für das Smartphone erhalten Nutzer nur mit regelmäßigen Updates. Doch Android-Geräte haben da manchmal das Nachsehen. Mit Project Treble will Google das …
Beim Kauf von Android-Smartphone auf Project Treble achten
Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
Seit der US-Präsidentenwahl 2016 wird Facebook massiv wegen der Ausbreitung gefälschter Nachrichten kritisiert. Nach einem ersten Versuch, Recherche-Profis Warnzeichen …
Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Ein Smartphone oder Tablet als Weihnachtsgeschenk: Da muss das Gerät erstmal mit den grundlegendsten Apps ausgestattet werden - Messenger und Streaming-Dienste zum …
App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad

Kommentare