+
Mit Adele kann man offenbar auch Facebook-Scammer wunderbar kontern.

Mit Musik gegen Scammer

Facebook-User kontert Nervensäge mit Adeles "Hello"

  • schließen

München - Auf Facebook tummeln sich Scammer und Spammer aller Art. Ein User hat nun einen kreativen Weg gefunden, diese zu kontern. Beteiligt dabei: der Adele-Song "Hello".

Die britische Sängerin Adele ist eine der großen Gesangskünstlerinnen unserer Zeit. Ihre Alben mit den Titeln "19", "21" und "25" verkauften sich bis heute weltweit über 55 Millionen Mal, standen über Dutzende Wochen in den Charts in Europa und den USA ganz oben, und für ihren Song "Skyfall" zum gleichnamigen James-Bond-Film wurde sie sogar mit einem Oscar ausgezeichnet. Eines schaffte auch sie aber wohl noch nicht: nervige Facebook-Scammer ausschalten.

Dies gelang nun aber einem Nutzer des sozialen Netzwerks aus Dänemark. Er wurde von einem der nervigen Scam-User angeschrieben, die im Normalfall an mehr oder weniger brisante Daten ihrer Gegenüber heranzukommen versuchen. Seine Reaktion war unglaublich kreativ. Als ihn nämlich eine dunkelhaarige Schönheit mit den Worten "Hello" anschrieb, antwortete er einfach mit den Lyrics aus dem gleichnamigen Song von Adele. Und nervte die angebliche Dame damit letztlich tierisch.

Bei Facebook: Scammer wird mit Adele-Song entlarvt

Diese interpretierte seine Antworten wie "I was wondering if after all these years you would like to meet" (deutsch: Ich habe mich gefragt, ob du dich nach all diesen Jahren mal treffen willst), nämlich wörtlich und bemerkte den Zusammenhang offensichtlich nicht. "Ja auf jeden Fall, Honey", antwortete die Scammerin ihm auf seine angebliche Frage, "ich möchte dich wirklich mal treffen." Aber: "Ich brauche Geld, um zu dir zu kommen."

Viele Nutzer sind auf derlei Anfragen schon hereingefallen, doch nicht so der Däne Frank Flemming Jensen, der laut boredbanda.com hinter dem Pseudonym "sebastiankirk" steckt, das die ganze Unterhaltung vor einigen Tagen auf Reddit hochlud. Und damit die User mehr als erfreute.

An einem gewissen Punkt merkte der oder die Scammer*in nämlich, dass sie hier das Opfer sein würde. Er oder sie wurde während dem Songtext schließlich ziemlich wütend. "WENN ICH DICH JEMALS TREFFE WERDE ICH DICH UND DEINE FAMILIE TÖTEN DU ********". Jensen störte das wenig. Er zog sein Adele-Cover bis zum Schluss durch. Hier können Sie Sich die gesamte "Unterhaltung" ansehen.

Adele: Der Weltstar mit Selbstironie

Adele selber wird oft und gerne gecovert, zeigt aber oft durchaus auch Eigenhumor. Wie zum Beispiel, als sie Undercover bei einem Adele-Cover-Wettbewerb mitmachte. Oder beim berühmt gewordenen "Carpool Karaoke" im US-Fernsehen.

Stars, Glitzer, Glamour: Die Grammys in Bildern

Stars, Glitzer, Glamour: Die Grammys in Bildern

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Version des Billig-iPhones SE: Apple soll Kampfpreis planen
Wem das aktuelle iPhone 8 oder gar das iPhone X zu teuer ist, der kann wohl schon bald eine erneuerte Version des Günstig-iPhones SE erstehen. Zumindest wenn man einem …
Neue Version des Billig-iPhones SE: Apple soll Kampfpreis planen
Facebook und Google wichtig für die Meinungsbildung
Der rasche Austausch und die schnelle Verbreitung von Informationen sind das Erfolgsrezept sozialer Medien. Facebook und Google sind zu wichtigen Meinungsbildnern …
Facebook und Google wichtig für die Meinungsbildung
Facebook Container isoliert auch Instagram und Messenger
Mehr Daten-Kontrolle gewünscht? Der Firefox Browser bietet seinen Nutzern dafür den Facebook Container an. Der Tracking-Schutz ist nun auf Instagram, WhatsApp und den …
Facebook Container isoliert auch Instagram und Messenger
BGH schafft Klarheit: Werbeblocker im Internet zulässig
Im Web wird nahezu jede Seite von Werbung begleitet. Werbeblocker versprechen Abhilfe. Die Programme unterdrücken Werbeeinblendungen und sorgen bei Anbietern …
BGH schafft Klarheit: Werbeblocker im Internet zulässig

Kommentare