Außergewöhnlicher Unfall: Lkw bleibt unter Brücke stecken - spektakuläres Foto

Außergewöhnlicher Unfall: Lkw bleibt unter Brücke stecken - spektakuläres Foto
+
Weltweite Störung bei Facebook, WhatsApp und Instagram wurden am Sonntag gemeldet.

Problemmeldungen stiegen in die Höhe

Weltweite Störung bei Facebook, WhatsApp und Instagram - Grund bleibt unklar

  • schließen

Im Moment gibt es eine weltweite Störung bei den Social-Media-Portalen Facebook, Instagram und WhatsApp.

Update 14.42 Uhr: Laut der Störungskarte von „Downdetector.com“ sind vor allem Nutzer in Portugal, England, Österreich, Ungarn, Norditalien, den nördlichen Balkan-Ländern und dem Nordosten der USA betroffen. Störungen gab es aber auf allen Kontinenten. Der Grund für die Störung ist weiterhin unklar.

Weltweite Störung bei Facebook, WhatsApp und Instagram

München - Auf verschiedenen Störungsmelder-Portalen berichten Nutzer von Problemen bei Facebook, Instagram und WhatsApp. Viele schreiben, dass die Seiten nicht aufrufbar sind. Auf der Website „Allestörungen.de“ stiegen die Störungsmeldungen in die Höhe. Über WhatsApp haben sich bis um 12:34 Uhr 1356 Menschen beschwert. Bei Facebook waren 674 und bei Instagram 671. 

Von offizieller Seite gibt es noch keine Stellungnahme. Alle drei Dienste gehören demselben Unternehmen Facebook Inc..

Schon mehrmals Störungen in der Vergangenheit

Bereits im März kam es zu mehreren Störungen bei den drei Diensten. Damals gab es vor allem Probleme damit die Apps auf Smartphones aufzurufen. Vor allem Facebook fällt immer wieder durch seinen laxen Umgang mit dem Datenschutz unangenehm auf. Nun soll laut Facebook die Umbenennung der beiden zugekauften Plattformen Whatsapp und Instagram für einen besseren Ruf sorgen.

md

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mega-Update von WhatsApp - doch nicht alles haben etwas davon
Messenger-User von WhatsApp können sich freuen: Der Messengerdienst bringt ein neues Update heraus - doch leider gibt es einen Haken.
Mega-Update von WhatsApp - doch nicht alles haben etwas davon
Yahoo schafft öffentliche Newsgroups ab
Newgroups sind älter als das Internet. Bevor man auf Webseiten in Foren diskutierte, wurden Neuigkeiten zu bestimmten Themen per Mail verteilt. Zu diesen Wurzeln kehrt …
Yahoo schafft öffentliche Newsgroups ab
Immer mehr Menschen gehen mit dem Smartphone online
Viele Menschen legen ihr Smartphone kaum noch aus der Hand. Doch geht es um die Internetnutzung, sind die Mobilgeräte einer Umfrage zufolge noch nicht ganz vorne …
Immer mehr Menschen gehen mit dem Smartphone online
Brutales Universum: Schwarzes Loch zerreißt einen Stern
Ein schwarzes Loch ist so massereich, dass es alles anzieht, was ihm zu nahe kommt. Nun haben Forscher erstmals beobachtet, wie ein schwarzes Loch einen Stern zerreißt.
Brutales Universum: Schwarzes Loch zerreißt einen Stern

Kommentare