+
Weltweite Störung bei Facebook, WhatsApp und Instagram wurden am Sonntag gemeldet.

Problemmeldungen stiegen in die Höhe

Weltweite Störung bei Facebook, WhatsApp und Instagram - Grund bleibt unklar

  • schließen

Im Moment gibt es eine weltweite Störung bei den Social-Media-Portalen Facebook, Instagram und WhatsApp.

Update 14.42 Uhr: Laut der Störungskarte von „Downdetector.com“ sind vor allem Nutzer in Portugal, England, Österreich, Ungarn, Norditalien, den nördlichen Balkan-Ländern und dem Nordosten der USA betroffen. Störungen gab es aber auf allen Kontinenten. Der Grund für die Störung ist weiterhin unklar.

Weltweite Störung bei Facebook, WhatsApp und Instagram

München - Auf verschiedenen Störungsmelder-Portalen berichten Nutzer von Problemen bei Facebook, Instagram und WhatsApp. Viele schreiben, dass die Seiten nicht aufrufbar sind. Auf der Website „Allestörungen.de“ stiegen die Störungsmeldungen in die Höhe. Über WhatsApp haben sich bis um 12:34 Uhr 1356 Menschen beschwert. Bei Facebook waren 674 und bei Instagram 671. 

Von offizieller Seite gibt es noch keine Stellungnahme. Alle drei Dienste gehören demselben Unternehmen Facebook Inc..

Schon mehrmals Störungen in der Vergangenheit

Bereits im März kam es zu mehreren Störungen bei den drei Diensten. Damals gab es vor allem Probleme damit die Apps auf Smartphones aufzurufen.

md

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach WhatsApp-Sicherheitslücke: So testen Sie, ob Ihre Version geschützt ist
Beim beliebten Messenger-Dienst WhatsApp ist eine Sicherheitslücke behoben worden, die Milliarden Smartphone-Nutzer betroffen hat. Nun stellt sich die Frage: Ist die …
Nach WhatsApp-Sicherheitslücke: So testen Sie, ob Ihre Version geschützt ist
Stufenlos rotierende Dualkamera beim Asus Zenfone 6
Um die Frontkamera aus dem Display zu verbannen, haben die Smartphone-Hersteller ausfahrende Pop-up-Kameras ersonnen, oder drehbare Hauptkameras, die bei Bedarf den …
Stufenlos rotierende Dualkamera beim Asus Zenfone 6
eBay-Kleinanzeigen: Unüberlegte Worte fliegen Nutzer um die Ohren - die Quittung kriegt er per Post
Ein Nutzer bei eBay-Kleinanzeigen ließ sich zu einer unbedachten Äußerung hinreißen. Die Quittung folgte prompt und heftig.
eBay-Kleinanzeigen: Unüberlegte Worte fliegen Nutzer um die Ohren - die Quittung kriegt er per Post
"Minecraft" der ersten Stunde im Browser spielen
Microsoft bietet seinen Fans die Ursprungsversion an - kostenlos und einfach zugänglich. Allerdings mit allen Programmierfehlern, die es damals gab - aber bei Liebhabern …
"Minecraft" der ersten Stunde im Browser spielen

Kommentare