Mehr Daten auswerten

Werbe-Anzeigen: Das plant Facebook

New York - Facebook will die auf dem sozialen Netzwerk geschalteten Anzeigen noch gezielter an die jeweiligen Nutzer anpassen - und dazu noch mehr Daten auswerten.

Facebook werde bei der personalisierten Schaltung von Anzeigen künftig auch das Surfverhalten seiner Mitglieder im Internet berücksichtigen, wie das Unternehmen am Donnerstag auf dem Firmenblog mitteilte. Bislang erstellt Facebook die Werbeprofile seiner Nutzer vor allem auf Grundlage der Aktivitäten auf dem sozialen Netzwerk.

Zugleich will das Unternehmen den Nutzern mehr Kontrolle über die auf ihren Pinnwänden angezeigte Werbung geben. Facebook-Mitglieder sollen den Angaben zufolge nicht erwünschte Werbebotschaften in Zukunft blockieren sowie festlegen können, welche Anzeigen und Produkte sie interessieren. Die Option soll in den kommenden Wochen zunächst in den USA eingeführt und in den kommenden Monaten in andere Länder ausgedehnt werden. Nutzer haben laut Facebook auch die Möglichkeit, die neuen Werbe-Einstellungen abzulehnen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Ein neuer Fernseher soll her. Aber wie groß ist groß genug? Und was kann man bei der Auswahl des Gerätes noch beachten - etwa um Strom zu sparen?
Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Fast jeder Bereich des Lebens kann vernetzt werden, so auch die Lichtsteuerung in den eigenen vier Wänden. Ist das wirklich sinnvoll oder kann man sich das Geld sparen?
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Mit der Aufhebung der Netzneutralität ermöglicht die US-Telekomaufsicht eine Ungleichbehandlung von Daten. Gegen Bezahlung werden etwa Internetdienste bevorzugt …
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac
Der Mac Pro kommt wieder auf den Markt. Für die Neuauflage hat ihn Apple mit einigen Extras ausgestattet. Damit soll der All-in-one-Rechner vor allem Grafik- und …
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac

Kommentare