+
Achtung Vodafone-Kunden: Derzeit versenden dreiste Betrüger im Namen des Mobilfunkanbieters gefälschte Rechnungen - mit einer Schadsoftware im Anhang. Doch nicht nur Vodafone ist betroffen.

Im Namen von Vodafone

Betrüger versenden falsche Mobilfunk-Rechnungen

München - Eine neue Betrugsmasche im Internet macht die Runde: Betrüger versenden derzeit im Namen von Vodafone gefälschte Mobilfunkrechnungen per Mail. Was User jetzt wissen müssen:

Wie der österreichische Internetblog mimikama.at berichtet, gibt es eine neue, fiese Betrugsmasche im Netz: Im Namen von Vodafone versenden die Betrüger E-Mails mit vermeintlichen Vodafone-Mobilfunkrechnungen als PDF-Datei. Was echt aussieht, ist in Wahrheit ein Fake und kann sogar den PC angreifen:

Die Experten von mimikama.at haben den PDF-Link im Anhang der Mail getestet und schlagen Alarm: Sofort habe das Antivirus-Programm reagiert und vor bösartiger Software gewarnt. Bei dem Dokument handelt es sich höchstwahrscheinlich um einen Trojaner.

Achtung Trojaner: So verhalten Sie sich richtig

Trojaner sind Programme, die harmlos aussehen, in Wirklichkeit aber fiese Schädlinge sind. Für den PC-Benutzer, der die Datei installiert, ist die Schadsoftware zunächst nicht erkennbar. Im Hintergrund installiert sich ein Programm, das auf Daten zugreift oder gar die Kontrolle über den PC übernehmen kann.

Mimikama.at rät Nutzern, die in die Falle der Betrüger getappt sind, sofort einen PC-Scan mit dem Antivirus-Programm zu starten. Alternativ hilft eine Systemwiederherstellung. Danach sollten Betroffene sämtliche Passwörter für beispielsweise Mail-Portale oder soziale Netzwerke ändern. Opfer des Schädlings, die Online-Banking betreiben, sollten sich zudem an ihre Bank wenden.

Auch Telekom betroffen

Kurios: Anscheinend kursieren derzeit auch Mails, die gefälschte Rechnungen im Namen der Telekom verschicken. Auch hier ist ein Trojaner in dem vermeintlichen Rechnungs-PDF versteckt. Ob die beiden Betrugsmaschen im Namen von Vodafone und Telekom miteinander in Zusammenhang stehen, ist bislang unklar.

vin

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lücke in WLAN-Verschlüsselung: Was Nutzer wissen sollten
Drahtloses Internet hat inzwischen einen ähnlichen Stellenwert wie Strom, Wasser oder Gas. Das WLAN soll verfügbar sein und reibungslos funktionieren. Nun verunsichert …
Lücke in WLAN-Verschlüsselung: Was Nutzer wissen sollten
Canon pflanzt großen APS-C-Sensor in Kompaktkamera
Spiegelreflexkameras sind generell sehr schwer. Das gilt nicht für Canons G1 X Mark III, obwohl es APS-C-Sensoren enthält. Doch das ist nicht die einzige Eigenschaft, …
Canon pflanzt großen APS-C-Sensor in Kompaktkamera
Huawei setzt mit "Mate 10 Pro" zur Aufholjagd an
Nicht nur smart, sondern auch intelligent - so preist Huawei sein neues Flaggschiff "Mate 10 Pro" an. Mit ihm will der chinesische Hersteller zur Weltspitze im …
Huawei setzt mit "Mate 10 Pro" zur Aufholjagd an
Tricks für mehr Klicks im eigenen Youtube-Kanal
Um im Videonetzwerk Youtube erfolgreich zu sein, braucht es mehr als nur Kamera und Leidenschaft. Auch die richtige Reichweitenstrategie, Qualität und Ausdauer sind …
Tricks für mehr Klicks im eigenen Youtube-Kanal

Kommentare