+
Ist das die Revolution auf dem Smartphone-Markt?

Doch es gibt einen großen Haken

Es ist faltbar! Dieses Smartphone ist eine kleine Sensation

  • schließen

München - Es ist eine Revolution auf dem so hart umkämpften Smartphone-Markt: das faltbare Handy. Es dürfte einen Monster-Prozessor haben. Doch noch gibt es einen ganz großen Haken.

Der koreanische Elektronik-Riese Samsung ist auf dem besten Wege, den langsam erlahmenden Smartphone-Markt zu revolutionieren. Laut Insidern seien die Asiaten bereits seit drei Jahren mit der Entwicklung eines faltbaren Smartphones beschäftigt, und nun soll es bald so weit sein, dass die Neuentwicklung in Produktion geht.

Der Haken: Faltbares Handy ist frühestens 2017 auf dem Markt

Eigentlich war der Start bereits für Anfang 2016 geplant, der jedoch nicht realisiert werden konnte. Laut etnews.com, einem koreanischen Branchenmagazin, ist der Release nun auf das Jahr 2017 gelegt. 

Ein Promovideo von Samsung aus dem 2013 zeigte bereits das faltbare Smartphone, was nun endlich möglich gemacht werden soll. Zu verdanken haben wir das dem sogenannten OLED-Display (organic light emitting diode, zu deutsch: organische Leuchtdiode). Damit soll sich das Smartphone auf- und wieder zusammenklappen lassen. 

Auseinandergefaltet wirkt das Smartphone wie ein Tablet

Im zusammengefalteten Zustand soll das Galaxy-Handy auf eine Größe von 5 Zoll kommen, was in etwa einem heute handelsüblichen Smartphone entspricht. Wenn es auseinandergefaltet wird, wächst es auf 7 Zoll an und wird zu einem kleinen Tablet, größentechnisch vergleichbar mit dem iPad Mini des Konkurrenten Apple. Es wäre ähnlich zu handhaben wie ein Geldbeutel, zusammengeklappt steckt man es ein, aufgeklappt ist es benutzbar. 

Durch seine Tablet-Eigenschaften unterscheidet sich das Falt-Gerät natürlich deutlich vom inzwischen kaum noch gängigen Klapp-Handy, das meist nur ein kleines Display hat.

Monster-Prozessor unter der Haube?

Neuere Infos zur technischen Ausstattung des Geräts hat etnews.com jedoch noch nicht. Vor einigen Monaten versprachen einschlägige Quellen einen starken Snapdragon-820-Prozessor, gleichzeitig war aber auch die Rede vom deutlich schlechteren Snapdragon-620. Es ist also noch unklar, mit welcher Ausstattung zu rechnen ist. Da es sich aber wohl um ein Vorzeigeprodukt handeln soll, das zeigt, was in Sachen Display-Technik möglich ist, bleibt Samsung wohl nichts anderes übrig, als das Falt-Handy auch mit absoluter High-End-Technik auszustatten, wie auch das aktuelle Samsung-Flagschíff Samsung Galaxy S7.  

Smartphones lenken viele Fußgänger ab

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Ein neuer Fernseher soll her. Aber wie groß ist groß genug? Und was kann man bei der Auswahl des Gerätes noch beachten - etwa um Strom zu sparen?
Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Fast jeder Bereich des Lebens kann vernetzt werden, so auch die Lichtsteuerung in den eigenen vier Wänden. Ist das wirklich sinnvoll oder kann man sich das Geld sparen?
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Mit der Aufhebung der Netzneutralität ermöglicht die US-Telekomaufsicht eine Ungleichbehandlung von Daten. Gegen Bezahlung werden etwa Internetdienste bevorzugt …
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac
Der Mac Pro kommt wieder auf den Markt. Für die Neuauflage hat ihn Apple mit einigen Extras ausgestattet. Damit soll der All-in-one-Rechner vor allem Grafik- und …
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac

Kommentare