Mann verletzt mit Messer mehrere Menschen am Rosenheimer Platz: Täter flüchtig

Mann verletzt mit Messer mehrere Menschen am Rosenheimer Platz: Täter flüchtig
+
Zum Themendienst-Bericht vom 27. Februar 2015: In der jüngsten Erweiterung für "Far Cry 4" geht es noch höher in die Berge des Himalaya. Es gilt, das Geheimnis des Yetis zu lösen. Screenshot: Ubisoft Foto: Ubisoft

"Far Cry 4" bekommt Yeti-Update

Düsseldorf (dpa/tmn) - Als wäre der wahnsinnige Bösewicht in Far Cry 4 noch nicht genug, hat Entwickler Ubisoft nun ein Update angekündigt, dass weitere Verrücktheiten in die Spielewelt bringen soll. Der Yeti lässt grüßen.

Ubisoft hat das nächste Update für den Shooter "Far Cry 4" angekündigt. "Das Tal des Yetis" soll am 10. März für Xbox One, Xbox 360 und PC erscheinen, am 11. März folgt die Playstation-Version. Es gilt, das Geheimnis der mysteriösen Himalaya-Kreatur zu erforschen. Auch ein Kooperationsmodus für mehrere Spieler ist vorgesehen. Für Inhaber des Season Passes ist die Erweiterung kostenlos, alle anderen zahlen etwa 15 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare