Fast 500 Jahre alte Madonnen-Skulptur war noch bemalt

- Halle - Eine 650 Jahre alte enthauptete Madonnen-Skulptur ist bei Restaurierungsarbeiten in Halle entdeckt worden. "Die knapp einen halben Meter große Figur war in einem Klumpen aus Mörtel und Ziegelsteinen verborgen", sagte der Leiter der Restaurierungswerkstatt, Christian-Heinrich Wunderlich, der dpa.

Einzigartig sei der Fund vor allem deshalb, weil auf der Figur die Originalfarben erhalten geblieben seien. "Normalerweise ist die Bemalung über die Jahrhunderte längst verwittert."

Nach den Erkenntnissen der Fachleute wurde die Plastik um 1350 geschaffen und während des Dreißigjährigen Krieges (1618-1648) nach 1631 als Baumaterial eingemauert. Der Kopf wurde laut Wunderlich ganz bewusst vom Rumpf getrennt. "Wir können anhand der Bearbeitungsspuren nachweisen, dass es mit hoher Wahrscheinlichkeit das Werk von Bilderstürmern zur Zeit der Reformation um 1520 war", sagte er. "Die künstlerische Gestaltung der Figur zeigt, dass es sich um etwas Besonderes handelt. Die Figur war sehr farbig, unter anderem mit Blattgold, roter und blauer Farbe bemalt."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spiele-Charts: Von wilden Wikingern und Wolkenkratzern
Ein bei iOS-Gamern derzeit besonders angesagter Wikinger namens Oddmar bringt Bewegung in die Top Ten. Das Konstruktionsspiel "Project Highrise" zeigt sich davon jedoch …
Spiele-Charts: Von wilden Wikingern und Wolkenkratzern
Top-Apps: Sternenhimmel und Frühlingsgefühle
Im Frühling geht es nicht nur im wahren Leben oft romantisch zu. Auch die App-Charts stehen derzeit im Zeichen der schönen Dinge und Gefühle. Eine App greift sogar nach …
Top-Apps: Sternenhimmel und Frühlingsgefühle
Milka-Gutschein via Whatsapp ist Phishing-Trick
Warnung an Whatsapp-Nutzer: Cyber-Kriminelle verschicken derzeit eine Kettennachricht, die kostenlose Milka-Schokolade in Aussicht stellt. Wer nicht auf den Trick …
Milka-Gutschein via Whatsapp ist Phishing-Trick
Snapchat bleibt in Europa für Nutzer unter 16 Jahren offen
Die Nutzung von Snapchat ist auch ohne Zustimmung der Eltern möglich - selbst für Jugendliche unter 16 Jahren. Daran wird sich trotz neuer EU-Datenschutzregeln nichts …
Snapchat bleibt in Europa für Nutzer unter 16 Jahren offen

Kommentare