+
Über Favoriten- oder Autorenlisten gelangen FBReader-Nutzer zu dem gewünschten Titel. Foto: www.play.google.com

FBReader-App ist ein Formatfresser

Wer die Lese-App FBReader kostenlos auf sein Mobilgerät lädt, kann auf gängige Textformate wie DOC oder TXT zugreifen. Nutzer können sich auch ihr persönliches Lese-Layout einrichten.

Berlin (dpa/tmn) - Ob EPUB, AZW3, FB2, RTF, DOC, HTML oder einfach TXT: Die kostenlose Lese-App FBReader für Android ist ein wahrer Formatfresser. In den mitgelieferten Katalogen befindet sich außerdem jede Menge Lesestoff.

Wie ihr Pendant für Windows Phone, das allerdings nicht ganz so viele Formate beherrscht, sucht FBReader für Android sich für ihre Bibliothek automatisch alle auf dem jeweiligen Gerät vorhandenen E-Books zusammen.

Allein PDFs öffnet der Reader nicht. Die freie Einstellbarkeit von Schriftgröße, Zeilenabstand oder auch Hintergrundfarbe erleichtert das Anpassen an individuelle Lesegewohnheiten. Über die Gesamtsuche in zahlreichen voreingestellten Katalogen lassen sich außerdem schnell kostenlose elektronische Bücher finden.

FBReader für Android

FBReader für Windows Phone

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nicht süß! Diese WhatsApp-Nachricht ist eine Falle
München - Auf WhatsApp kursiert ein fragwürdiger Kettenbrief, der ahnungslose Smartphone-Nutzer mit besonders „süßen“, romantischen Emoticons zu ködern versucht. Fallen …
Nicht süß! Diese WhatsApp-Nachricht ist eine Falle
Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel
Flugverbotszonen für Drohnen und ein "Kenntnis-Nachweis" für ihre Besitzer sollen den Luftraum sicherer machen. Das scheint überfällig, denn in Deutschland gibt es rund …
Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel
iOS-Gamecharts: Bauen, reiten und gewinnen
Das Glück der Erde findet sich in einem iOS-Game: "Horse Adventure" bietet alles, was das Herz von Pferdefreunden höher schlagen lässt. Bei "Bridge Constructor" ist ein …
iOS-Gamecharts: Bauen, reiten und gewinnen
Viral-Hit auf YouTube: Heißes Messer zerteilt volle Cola-Flasche
München - Ein Messer und ein paar harte Gegenstände - mehr braucht es nicht, um die YouTube-Welt zu elektrisieren. Dieses Video sammelte Klicks in Rekordzeit. 
Viral-Hit auf YouTube: Heißes Messer zerteilt volle Cola-Flasche

Kommentare