Ordner mit gesperrter Thumbs.db lassen sich löschen, wenn man zur Ansicht "Details" wechselt. Foto: dpa-infocom

Fehler beim Löschen im Netzwerk

Wer Dateien oder komplette Ordner auf einem Netzwerklaufwerk löschen will, bekommt mitunter eine Fehlermeldung präsentiert. Doch das Problem lässt sich ganz elegant umgehen.

Meerbusch (dpa-infocom) - Wer auf einem Windows-Rechner seine Dateien bereinigt und in alten Ordnern löscht, dem präsentiert Windows manchmal den Hinweis, die Datei "Thumbs.db" könne nicht gelöscht werden, da sie in Verwendung sei. Ein Fehler, der sich vermeiden lässt.

Wenn man einen Ordner löschen will, wird zwar der Inhalt gelöscht, aber der leere Ordner samt einer Datei namens "Thumbs.db" bleiben übrig. Das liegt daran, dass Windows keine Dateien löscht, die gerade vom Betriebssystem oder einem Programm benutzt werden. Das gilt auch für die Datenbank der Miniaturansichten, die in der "Thumbs.db" gespeichert sind. Bei jedem Öffnen eines Ordners lädt Windows diese Datei - und verhindert dadurch, dass sie gelöscht werden kann.

Diese Probleme sind auf internen Laufwerken nicht mehr schlimm, da alle Miniaturansichten seit Windows Vista in einem zentralen Ordner abgelegt werden. Das gilt aber nicht für Netzlaufwerke. In Windows Vista und neuer lässt sich ein Ordner mit gesperrter Thumbs.db dennoch löschen. Dazu einfach zur Ansicht "Details" umschalten. Denn in dieser Ansicht benötigt das System keinen Zugriff auf die Miniaturansichten-Datenbank, schließt sie deswegen. So kann sie problemlos ohne Fehlermeldung gelöscht werden.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Interessante Beiträge bei Facebook abspeichern
Wer kennt das nicht: Viele schauen unterwegs schnell die Timeline bei Facebook durch. Wer dann einen interessanten Artikel entdeckt, muss sich nicht ärgern. Den Link …
Interessante Beiträge bei Facebook abspeichern
Surftipp: Online im Bundesarchiv stöbern
Immer mehr historische Unterlagen des Bundesarchivs werden digitalisiert. Diese Bestände stehen im Netz in der Online-Datenbank zur freien Verfügung bereit.
Surftipp: Online im Bundesarchiv stöbern
Dictate: Texte einsprechen statt tippen
Freihändig schreiben: Mit der Spracherkennung Dictate lassen sich leicht Texte diktieren und übersetzen. Das kleine Add-in gehört zu Microsofts Garage-Projekt und ist …
Dictate: Texte einsprechen statt tippen
Musik aus dem Netz: Neun Streaming-Dienste im Überblick
Spotify, Deezer, Napster - Musikstreaming ist im Trend. Preislich sind sich die Anbieter sehr ähnlich. Aber welche Funktionen und Tarife gibt es? Neun Anbieter im …
Musik aus dem Netz: Neun Streaming-Dienste im Überblick

Kommentare