Windows-Nutzer können sich im abgesicherten Modus die "Installierten Updates anzeigen" lassen. Die fehlerhafte Aktualisierung lässt sich dann löschen. Foto: dpa-infocom

Fehlerhafte Windows-Updates entfernen

Meerbusch (dpa-infocom) – Nicht jedes automatisch installierte Windows-Update funktioniert problemlos. Wenn es zu Schwierigkeiten kommt, lässt sich ein Update auch wieder entfernen.

Per Update-Funktion hält Microsoft jeden Windows-PC auf dem neusten Stand. Aktualisierungen werden auf Wunsch automatisch aus dem Netz geladen und installiert. Bei manchen Nutzern gibt es aber Probleme mit Updates. Unter Umständen ist es dann sinnvoll, den bereits installierten Patch wieder loszuwerden.

In Windows 7 ist das Entfernen von Updates sehr einfach. Um ein fehlerhaftes Update zu deinstallieren, muss Windows 7 zunächst im abgesicherten Modus gestartet werden. Dazu beim Hochfahren die [F8]-Taste gedrückt halten, bis das Menü "Erweiterte Startoptionen" erscheint. Mit den Pfeiltasten jetzt den Eintrag "Abgesicherter Modus" markieren und per Druck auf die [Eingabetaste] bestätigen.

Sobald der Desktop sichtbar ist, auf "Start" und dann "Systemsteuerung" klicken. Im Bereich "Programme" dann zu "Programm deinstallieren" wechseln. In der linken Spalte dann auf den Link "Installierte Updates anzeigen" klicken, das störende Update in der Liste markieren und schließlich oben auf "Deinstallieren" klicken. Nach einem Windows-Neustart ist der Patch entfernt.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kinofeeling für zu Hause: Aktuelle 65-Zoll-Fernseher im Test
Fernseher mit 65 Zoll Bildschirmdiagonale bringen nahezu Kinoerlebnis in die eigenen vier Wände. Für empfehlenswerte Geräte sollte man allerdings rund 2.500 Euro über …
Kinofeeling für zu Hause: Aktuelle 65-Zoll-Fernseher im Test
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern

Kommentare