Feinschmecker kochen im Vakuum

- Die molekulare Gastronomie soll in die heimischen Küchen einziehen. Das stellt sich zumindest Sofie Ajayi vor. Die frisch diplomierte Industrie-Designerin von der Fachhochschule (FH) hat ein "Sous Vide"-Gerät für Zuhause entwickelt.

Molekulares Kochen, "sous vide"? Was für manche Ohren ungewohnt klingen mag, ist in der gehobenen Gastronomie nichts Neues. Seit mehr als zehn Jahren werden dort biochemische und physikalische Erkenntnisse für die Zubereitung von Speisen genutzt. Eine beliebte Methode ist das Garen unter Luftabschluss - nichts anderes bedeutet der französische Begriff "sous vide".

Als kompaktes Küchengerät für Zuhause war das Verfahren bisher nicht zu haben, betont Gerhard Nüssler von Bosch-Siemens-Hausgeräte. Gemeinsam mit dem Unternehmen hat Sofie Ajayi ihr Sous-Vide-Gerät entwickelt, das derzeit zusammen mit den Arbeiten der anderen Design-Absolventen in der Fakultät Gestaltung der FH ausgestellt ist.

Spargel, Hähnchenschenkel oder Brokkoli werden in einen mit durchsichtiger Folie bespannten Rahmen eingelegt. Der wird vom Gerät luftleer gesaugt und dicht verschlossen. Anschließend wird die Speise ins Wasserbad gehängt und bei präzise einstellbaren Temperaturen gegart - Fisch bei 48 bis 52, Fleisch bei 60 bis 65 Grad.

Eine besonders vitaminschonende und sogar geschmacksverstärkende Zubereitung soll so möglich sein. "Fleisch und Fisch verlieren beim Garen kein Wasser, alle Aromastoffe bleiben drin", erklärt Sofie Ajayi.

Heute und morgen sind die Abschlussarbeiten noch zu sehen, jeweils von 16 bis 19 Uhr an der Infanteriestraße 13 und 14.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese App versteckt automatisch Ihre intimen Fotos
Wer nicht möchte, dass seine Intimfotos aus Versehen der Öffentlichkeit präsentiert werden, sollte diese App runterladen. Die sorgt dafür, dass Privates auch privat …
Diese App versteckt automatisch Ihre intimen Fotos
Vermischte Realität und Hundesnacks - Technik-Neuheiten
Technik-Freunde haben Grund zur Freude. Lenovo hat ihre Mixed-Reality-Brille auf den Markt gebracht, die das Eintauchen in virtuelle Welten ermöglicht. Xlayers bietet …
Vermischte Realität und Hundesnacks - Technik-Neuheiten
Diese Vorschrift für Fotos in sozialen Netzwerken könnte für sehr viel Ärger sorgen
Lädt man eigene Fotos in soziale Netzwerke wie Facebook oder Instagram oder teilt sie in Whatsapp- oder Messenger-Gruppen, handelt es sich um eine Veröffentlichung.
Diese Vorschrift für Fotos in sozialen Netzwerken könnte für sehr viel Ärger sorgen
App-Charts: Mehr Spaß und Sicherheit beim Chatten
Anwendungen für die digitale Kommunikation stehen weiterhin hoch im Kurs. Die Nutzer begeistern sich für ausgefallene Emojis und achten auf Sicherheit. Auf Zuspruch …
App-Charts: Mehr Spaß und Sicherheit beim Chatten

Kommentare