+
Gerüchte oder Wahrheit? Angeblich will Fiat bei Opel einsteigen.

Gerüchte: Fiat will bei Opel groß einsteigen

Fiat will angeblich die Mehrheiten bei Opel übernehmen. Kritiker halten die Gerüchte für vorsätzlich platziert, um Fiats Chancen bei den Chrysler-Verhandlungen zu verbessern.

Opels Suche nach einem Investor scheint dem Ende entgegenzukommen: Laut einem Spiegel-Bericht will der italienische Autobauer Fiat die Mehrheit an Opel übernehmen. Am Dienstag soll eine Absichtserklärung unterschrieben werden, weiß das Nachrichtenmagazin.

Der Betriebsrat von Opel läuft Sturm. In der Vergangenheit hatte man schlechte Erfahrung mit Fiat gemacht. Außerdem befürchtet Opel-Betriebsratschef Klaus Franz einen massiven Stellenabbau, weil sich die Produktpaletten beider Autobauer unterscheiden. Zudem hat Fiat nicht nur im jüngsten Quartal einen Verlust eingefahren, sondern soll laut Spiegel hochverschuldet sein. Klaus Franz befürchtet, dass der Autobauer durch die Übernahme an Bürgschaften der Bundesregierung herankommen will.

Einen ganz anderen Verdacht hat die Süddeutsche Zeitung: Fiat führt derzeit auch Verhandlungen mit dem angeschlagenen US-Autobauer Chrysler. "Angeblich werden die Meldungen über ein Zusammengehen von Fiat mit Opel geschürt, damit das Unternehmen aus Turin bessere Karten im Poker mit Chrysler hat", schreibt die Zeitung. Der Münchener Merkur bietet zum Thema zwei Bildergalerien an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare