+
Beeindruckende Aufnahmen: Luc Bessons Film "Home" informiert über den Zustand dieser Welt.

Filmpremiere

Luc Bessons "Home" zeitgleich im Kino und auf Youtube

Starproduzent Luc Besson hat einen Film über den kritischen Zustand der Erde gemacht. "Home" startet gleichzeitig in den Kinos und auf Youtube und kooperiert mit Google.

Es ist eine absolute Weltpremiere: Zum ersten Mal startet ein Film gleichzeitig im Kino und im Internet. Bei Youtube wird der Film "Home" ab dem 5. Juni ganz legal und kostenlos zu sehen sein.

Entstanden ist der Film, der sich kritisch mit dem Zustand der Erde auseinandersetzt, unter der Regie des weltbekannten Fotografen Yann Arthus-Bertrand und unter dem Regisseur und Produzenten Luc Besson (Leon - der Profi, Das fünfte Element).

Doch mit der Internetpremiere ist es noch nicht getan. Auf dem Youtube-Channel findet man jetzt schon Interviews, Making-Ofs, erste Ausschnitte vom Film und den Trailer. Außerdem kooperieren Besson und Arthus-Bertrand mit den Machern von Google Maps. Der Internetdienst legt mehrere Layer an, in denen man "nutzergenerierte Inhalte zum Thema des Films und Wissenswertes zum Natur- und Umweltschutz" findet, schreibt das Google Watchblog. Ein weiteres Layer zeigt Orte, an denen Home live aufgeführt wird. Denn gleichzeitig mit dem Kinostart und der Ausstrahlung im Internet wird der Film wie bei der Fußball-WM als Public Viewing auf Leinwänden in deutschen Großstädten und überall auf der Welt gezeigt. "Home" wird auf Englisch, Französisch, Spanisch und Deutsch zur Verfügung stehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare