+
Erkennen Sie den Panda?

Optische Illusion mit Botschaft

Suchbild: Finden Sie den Panda in den Zickzack-Linien?

  • schließen

München - Panda-Suchbilder sind der letzte Schrei im Internet. In der neuesten Version versteckt sich ein Exemplar in einer optischen Illusion - und macht so auf einen alarmierenden Zustand aufmerksam.

Zuerst sieht man nur eine Unzahl von schwarzen und weißen Zickzack-Linien. Obwohl sie stillstehen, stellt sich im Auge des Betrachters plötzlich ein Flirren ein, bei dem manchem schon mal schnell schwummrig werden kann. Doch wo soll da bitte ein Panda versteckt sein? Kleiner Tipp: Den drolligen Bambus-Fresser entdeckt man leichter, wenn man seinen Kopf langsam vom Bildschirm wegbewegt. 

Entworfen hat diese verblüffende optische Täuschung der russische Designer Ilja Klemencov, vor drei Jahren stellte sie User "matata" auf die Bilderseite Imgur. Durch einen Post auf dem Web-Portal reddit.com kam die Grafik im Rahmen des aktuellen Internet-Hypes mit den Panda-Such-Bildern jetzt zu neuen Ehren. Davor hatten sich Exemplare des aus China stammenden Mini-Bären bereits unter Schneemänner und Metal-Fans gemischt.

Doch die verwirrende Zick-Zack-Grafik will mehr als nur beim Betrachter Kopfschmerzen hervorrufen. Dahinter steckt eine ernste und wichtige Botschaft. Denn es ist kein Zufall, dass das zu suchende Motiv das Logo der Umweltorganisation World Wildlife Found (WWF) ist. "They can disappear" ("Sie können verschwinden"), ist in der Ecke des Suchbilds zu lesen. Tatsächlich stehen die Pandas auf der Liste der gefährdeten Arten. Laut dem WWF lebten 2014 nur noch 1864 der Tiere weltweit in freier Wildbahn.

hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Google wird E-Mails nicht mehr für Anzeigen-Auswahl scannen
Es ist bekannt, wird aber kritisch betrachtet: Google hat bisher die E-Mails von Gmail-Nutzern für personalisierte Werbung durchleuchtet. Damit soll bald Schluss sein.
Google wird E-Mails nicht mehr für Anzeigen-Auswahl scannen
Google bringt Mesh-WLAN-System Google Wifi nach Deutschland
Ab sofort ist Google Wifi in Deutschland erhältlich. Nutzer sollen es ganz leicht einrichten können. Google setzt bei Wifi auf das Mesh-System. Damit sollen Verbraucher …
Google bringt Mesh-WLAN-System Google Wifi nach Deutschland
Word-Dokument nicht weiterbearbeiten
Normalerweise springt Microsoft bei einem Dokument automatisch an die zuletzt bearbeitete Stelle. Auf Wunsch lässt sich das ändern.
Word-Dokument nicht weiterbearbeiten
Eigene Handschrift als Schriftart nutzen
Schreibtradition trifft digitale Technik: Ein kostenloser Onlinedienst erstellt einen Zeichensatz, der aussieht wie die eigene Handschrift. Dies bewährt sich etwa beim …
Eigene Handschrift als Schriftart nutzen

Kommentare