+
Google erleichtert Nutzern die Anmeldung für seine Dienste.

Zeitersparnis

Fingertipp statt Code: Google vereinfacht Anmeldung

Berlin - Wer sich mit seinem Smartphone bei einem Google-Dienst anmeldet, kann dabei jetzt einen Schritt weglassen. Vorher müssen allerdings die Einstellungen beim Google-Konto geändert werden.

Bestätigungsklick statt Sicherheitscode: Mit Google Prompt will der Internetriese die Zweifaktorauthentifizierung erleichtern. Melden sich Nutzer für Google-Dienste an, erhalten Sie künftig statt eines mehrstelligen Sicherheitscodes zur Bestätigung der Anmeldung nur noch eine Ja/Nein-Aufforderung auf ihr Smartphone. Die einfachere Authentifizierung kann in den Einstellungen des Google-Kontos unter "Mein Konto/Anmeldung und Sicherheit/Anmeldung bei Google" aktiviert werden. 

Android-Nutzer müssen zunächst die Google-Play-Services auf den neuesten Stand bringen, auf iOS-Geräten muss die neueste Version der Google-Suche-App installiert sein.

Irre: Das alles passiert während einer Online-Minute

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das ist das erste Selfie-Video der Welt
Meerbusch - Heute sind Selfies, egal ob als Foto oder Video, eine Selbstverständlichkeit. Doch 1967? Da war das eine Sensation - auch wenn das, was auf dem ersten …
Das ist das erste Selfie-Video der Welt
Nokia 3310 ist zurück: Schon diese Woche zu kaufen?
Barcelona - Beim Mobile World Congress in Barcelona wurde das neue, alte Nokia 3310 vorgestellt. Wir sagen Ihnen, was das Nokia 3310 alles kann, worauf Sie verzichten …
Nokia 3310 ist zurück: Schon diese Woche zu kaufen?
Absatz-Abstände in Word anpassen
In der Textverarbeitung Microsoft Word lässt sich das Textdesign individuell einstellen. Ein angemessener Zeilen- und Zeichenabstand verbessert die Lesbarkeit.
Absatz-Abstände in Word anpassen
Günstige Handys im Test: Was können Billig-Smartphones?
Während Top-Handys 1.000 Euro kosten können, gibt es auch ein immer größeres Angebot von günstigen Smartphones für gerade mal 200 Euro. Was ist besser?
Günstige Handys im Test: Was können Billig-Smartphones?

Kommentare