Firefox ermöglicht das automatische Exportieren von Lesezeichen als HTML-Datei. Foto: dpa-infocom

Firefox-Lesezeichen automatisch sichern

Die Lesezeichen im Firefox-Browser lassen sich auf Wunsch nach jeder Sitzung in einer Datei speichern - und so archivieren oder weitergeben. Als Speicherort dient dabei die Festplatte.

Meerbusch (dpa-infocom) - Fast alle Browser können die auf dem eigenen Rechner gesetzten Lesezeichen auch in der Cloud sichern. So stehen die Bookmarks immer und überall zur Verfügung. Wer sie lieber als Text auf der Festplatte hat, aktiviert in Firefox das automatische Exportieren als HTML-Datei.

Die Lesezeichen werden dann bei jedem Beenden des Browsers exportiert. Dazu Firefox starten und in die Adresszeile "about:config" eingeben. Den Warnhinweis bestätigen.

Jetzt nach der Option "browser.bookmarks.autoExportHTML" suchen. Die Einstellung wird dann per Doppelklick von "false" auf "true" geändert. Die erzeugte Bookmark-Datei findet sich ab sofort immer aktuell im Firefox-Profilordner, der Dateiname heißt "bookmarks.html".

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achtung Vorgänger: Bei Technik-Schnäppchen Modelljahr prüfen
Die Freude ist zunächst groß: Das neue iPad kostete viel weniger als gedacht. Doch dann die Ernüchterung: Es handelt sich gar nicht um das aktuelle Modell, sondern um …
Achtung Vorgänger: Bei Technik-Schnäppchen Modelljahr prüfen
Social Bots enttarnen: Diese acht Punkte helfen
In sozialen Netzwerken melden sich immer öfter auch Maschinen zu Wort. Das ist problematisch, wenn die Programmierer der sogenannten Social Bots Diskussionen …
Social Bots enttarnen: Diese acht Punkte helfen
Monumental, monumentaler, sowjetischer Monumentalismus
Vom Che-Guevara-Monument bis zum bulgarisch-sowjetischen Freundschaftsdenkmal: Darmon Richter präsentiert auf seiner Webseite eine Fotosammlung von Statuen und …
Monumental, monumentaler, sowjetischer Monumentalismus
Hautkrebsrisiko: App zeigt Folgen starker Sonneneinstrahlung
Sonne ist nicht gut für die Haut. Diese Belehrung hört man immer wieder. Scheinbar kommt die Warnung nur an, wenn man die Folgen nachvollziehen kann. Eine App macht das …
Hautkrebsrisiko: App zeigt Folgen starker Sonneneinstrahlung

Kommentare