+
Firefox enthält derzeit einige Sicherheitslücken.

Das müssen Sie jetzt tun

Hacker nutzen Sicherheitslücken im Firefox aus

Bonn - Derzeit ermöglichen Sicherheitslücken im Firefox gefährliche Angriffe durch Cyber-Kriminelle. Nutzer sollten deshalb aufpassen und handeln.

Firefox-Nutzer müssen die Versionsnummer ihres Browsers aktuell besonders kritisch im Blick behalten und die Software gegebenenfalls dringend aktualisieren. Denn in den vergangenen Tagen sind gleich zwei schwere Sicherheitsmängel bekannt geworden.

Die Lücken werden bereits von Angreifern ausgenutzt (Zero Day Exploits), um Schadsoftware auf Rechner zu schleusen oder diese gleich ganz zu übernehmen, warnt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Nur wer die Version 50.0.2 oder höher installiert hat, surft sicher.

Die Versionsnummer findet sich unter "Hilfe/Über Firefox". Das Praktische: Wer diese Information aufruft, stößt - falls verfügbar - auch gleichzeitig ein Update an. Grundsätzlich sollte man unter "Extras/Einstellungen/Erweitert/Update" die empfohlene Einstellung "Updates automatisch installieren" aktivieren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Instagram warnt Nutzer nicht mehr vor Screenshots in Stories
Schnell einen Screenshot von einem sonst nur zeitlich begrenzt abrufbaren Inhalt machen - darüber wurden Nutzer der Foto Plattform Instagram bisher informiert. Doch in …
Instagram warnt Nutzer nicht mehr vor Screenshots in Stories
Im Zweifel zum günstigeren LTE-Tarif greifen
Ohne das Internet auf dem Smartphone geht fast nichts. Deshalb greifen manche Verbraucher zu den teuren Tarifen, um schnellstmögliche Verbindungen zu erreichen. Doch das …
Im Zweifel zum günstigeren LTE-Tarif greifen
Neue Szenen von mysteriösem Spiel "Death Stranding"
Bekannte Schauspieler und eine extrem realistisch gestaltete Spielwelt: Daraus sind Spieler-Träume gemacht. Für das Spiele-Projekt "Death Stranding" der …
Neue Szenen von mysteriösem Spiel "Death Stranding"
Steam wirft 2019 Windows XP und Windows Vista raus
Veraltete Betriebssysteme sind nicht nur ein Sicherheitsrisiko. Einige Funktionen werden von den in die Tage gekommenen Systemen nicht mehr unterstützt. So wird Nutzern …
Steam wirft 2019 Windows XP und Windows Vista raus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.