Flexibler und moderner: Neue Eliteförderung

- Die Förderung hochbegabter Studenten, Doktoranden und Postdoktoranden in Bayern soll künftig flexibler und individuell auf die Geförderten zugeschnitten sein. So sieht es das neue Eliteförderungsgesetz vor, das der Landtag in München beschlossen hat. Die Geförderten sollen demnach fachliche und fachübergreifende Exzellenzprogramme durchlaufen und individuell betreut werden.

"Anstatt die Geförderten pauschal mit Geld zu untersützen, bieten wir ihnen ein erstklassiges und weitreichendes Förderprogramm, internationale Ausrichtung und Kontakte und die frühzeitige Einbindung in die Spitzenforschung", erläuterte Wissenschaftsminister Thomas Goppel (CSU). Anstatt derzeit rund 1400 soll die Förderung künftig um die 2000 Hochbegabten zugute kommen. Für die Förderung wird die Abiturnote nicht länger das einzige Aufnahmekriterium sein. Die Hälfte der Geförderten eines Jahrgangs sollen von nun an Studierende ausmachen, deren außergewöhnliche Begabung sich erst im Studium zeigt.<BR><BR>Das Gesetz tritt zum 1. Mai in Kraft. Ab dem kommenden Wintersemester werden die ersten Studenten in die neue Eliteförderung aufgenommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

WhatsApp führt neue Status-Funktion ein
Mountain View - WhatsApp wird mit einer neuen Funktion ein Stück mehr zum sozialen Netzwerk. Diese erinnert an den Messaging-Dienst Snapchat.
WhatsApp führt neue Status-Funktion ein
Neue Technik soll für weniger Übelkeit bei VR-Brillen sorgen
Virtual-Reality-Brillen finden immer mehr Liebhaber. Eine Sache aber macht vielen Nutzern noch zu schaffen - die Übelkeit während des Gebrauchs. Forscher haben jetzt …
Neue Technik soll für weniger Übelkeit bei VR-Brillen sorgen
Online-Banking: So gestalten Sie es sicherer
Wir verraten hier einige wertvolle Tricks und Tipps, wie man Online-Banking besonders sicher gestalten kann. Ein paar No-Gos gibt es nämlich auf jeden Fall.
Online-Banking: So gestalten Sie es sicherer
Nasa-Forscher finden zehntausende Jahre alte Mikroorganismen
Boston - Wissenschaftler der US-Weltraumbehörde Nasa haben in einem mexikanischen Höhlensystem bis zu 60.000 Jahre alte lebende Mikroorganismen gefunden, die in …
Nasa-Forscher finden zehntausende Jahre alte Mikroorganismen

Kommentare