Flug von neuem Forschungsflugzeug verschoben

Oberpfaffenhofen - Die Ankunft von Europas leistungsfähigstem Höhenforschungsflugzeug HALO beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen verzögert sich.

Das Flugzeug, das beim Flugzeughersteller Gulfstream in Savannah in den USA fertiggestellt worden war, habe wegen technischer Probleme nicht starten können, sagte DLR-Sprecher Andreas Schütz am Freitagmorgen. Die Ankunft werde nun in den nächsten Tagen erwartet.

Ursprünglich hätte der rund 70 Millionen Euro teure, umgebaute Business-Jet vom Typ Gulfstream G550 am Freitagvormittag an seinem künftigen Standort beim DLR landen sollen. HALO (High Altitude and Long Range Research Aircraft) soll von Sommer an zu Forschungsflügen rund um den Globus abheben. Erforscht werden sollen unter anderem Umweltschadstoffe und Klima. Das Flugzeug wird den Wissenschaftlern auch einen Blick auf die Entwicklung der Vegetation oder die Eisverteilung an den Polen ermöglichen.

Der zweistrahlige Jet kann auf eine Höhe von mehr als 15 Kilometern steigen und hat eine Reichweite von 8000 Kilometern. Seine wissenschaftliche Nutzlast beträgt rund drei Tonnen, das ist rund das doppelte des bisherigen deutschen Höhenforschungsflugzeugs Falcon.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Whatsapp-Kettenbrief mit neuem Namen in Umlauf
"Tobias Mathis" statt "Ute Christoff": Whatsapp-Nutzer werden derzeit vor dem Kontakt mit diesem Mann gewarnt. Das Ganze ist ein Kettenbrief, der in ähnlicher Form schon …
Whatsapp-Kettenbrief mit neuem Namen in Umlauf
Chaos Computer Club hackt Iris-Scanner des Samsung Galaxy S8
Das Smartphone mit dem eigenen Iris-Muster zu entsperren, soll Daten vor fremdem Zugriff schützen. Dieses Sicherheitsversprechen ist offenbar etwas hochgegriffen. …
Chaos Computer Club hackt Iris-Scanner des Samsung Galaxy S8
Darum feiern Computer-Experten diese Go-Partie 
Wuhan - Im Schach sind Computer mittlerweile kaum mehr zu schlagen. Beim japanischen Brettspiel Go hatte 3000 Jahre lang der Mensch die Nase vorn - bis jetzt.
Darum feiern Computer-Experten diese Go-Partie 
Netze im Test: Telekom beim Mobilfunk vorn
Wer hat das beste Netz - Telekom, Vodafone oder O2? Das wollte die Stiftung Warentest wissen. Sie prüfte unter anderem die Downloadgeschwindigkeit und das Videostreaming …
Netze im Test: Telekom beim Mobilfunk vorn

Kommentare