+
Die Deutsche Flugsicherung (DFS) warnt vor Behinderungen durch Drohnen im Luftverkehr und hilft Nutzern mit einer App, die Verbotszonen zu beachten. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Verbotszonen beachten

Flugsicherungs-App hilft Drohnenpiloten

Nicht überall ist das Starten einer Drohne erlaubt. Zum Beispiel sollte man sich dabei nicht in Flughafen-Nähe befinden. Eine App macht auf die Verbotszonen aufmerksam.

Berlin (dpa/tmn) - Drohnenpiloten müssen sich an Regeln halten. Damit sie immer wissen, ob und wo sie ihr Fluggerät aufsteigen lassen können, hat die Deutschen Flugsicherung (DFS) eine passende App erstellt.

Einmal mit allen nötigen Daten rund um die Drohne gefüttert, zeigt sie auf detaillierten Karten an, ob am gewünschten Ort geflogen werden darf. Sichtbar sind Verbotszonen etwa über Flughäfen, aber auch über und rund um Polizeiwachen, Krankenhäuser oder Botschaften.

Dabei stellt die App detailliert dar, welche Bestimmungen der Drohnenverordnung erfüllt oder eben nicht erfüllt sind. Das soll laut DFS auch dabei helfen, die komplizierten Regeln zu lernen. Über das Menü können weitere nützliche Hinweise, Wetterinformationen und Kontaktdaten von Behörden abgerufen werden. Die DFS Drohnen-App gibt es für Android und iOS.

Webseite Sicherer-Drohnenflug.de

DFS Drohnen-App für iOS

DFS Drohnen-App für Android

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Update für iOS bringt Facetime-Funktionen zurück
Nach dem jüngsten Update steht iOS-Nutzern wieder eine beliebte Facetime-Funktion zu Verfügung. Wer eines der neuen iPhone-Modelle mit eSIM besitzt, profitiert jetzt von …
Update für iOS bringt Facetime-Funktionen zurück
Falsche Rechnung mit Trojaner-Anhang per Paypal
Internet-Betrüger haben eine neue Masche: Sie versenden falsche Paypal-E-Mails, die eine Schadsoftware enthalten. Wie sie am besten reagieren, erfahren Betroffene auf …
Falsche Rechnung mit Trojaner-Anhang per Paypal
Android Auto zeigt Alben-Cover und Benachrichtigungen an
Die Infotainment-App Android Auto hat neue Funktionen. Die Verbesserungen betreffen unter anderem das Angebot von Musikdiensten. Wer sie in Anspruch nimmt, kann in …
Android Auto zeigt Alben-Cover und Benachrichtigungen an
Smartphone-Prozessor Snapdragon 855 unterstützt 5G-Mobilfunk
Mit 5G kommt die nächste Generation des Mobilfunks. Damit die Smartphones mit dem neuen Leistungsstandard auch Schritt halten können, rüstet der Chip-Hersteller Qualcomm …
Smartphone-Prozessor Snapdragon 855 unterstützt 5G-Mobilfunk

Kommentare