"Focus" berichtet

Google an Musik-Streaming interessiert

München - Der Internetkonzern Google ist einem Medienbericht zufolge am schnell wachsenden Markt für Musik-Streaming interessiert. Diese Sparte gilt als Wachstumsmarkt.

"Wir schauen uns den Markt sehr genau an. Google glaubt fest an das Streaming-Modell für den Zugang zu Musik", sagte Googles Direktor für digitale Inhalte, Jamie Rosenberg, dem Nachrichtenmagazin "Focus". Das Unternehmen investiere derzeit stark in den Aufbau seines Angebotes von Musik oder Filmen unter der Marke Google Play.

Musik-Streaming gilt als Wachstumsmarkt. Dabei werden die Stücke nicht komplett heruntergeladen, sondern nur übertragen. Dieser Markt ist dem Bericht zufolge in Deutschland noch klein, hat aber im ersten Halbjahr rund 40 Prozent Wachstum erzielt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer nach 241543903 googelt, bekommt ein verblüffendes Ergebnis
Gut, von alleine kommt man wohl kaum auf die Idee, die Zahl 241543903 bei Google einzugeben. Aber wenn Sie‘s mal ausprobieren, wird Sie das Ergebnis überraschen.
Wer nach 241543903 googelt, bekommt ein verblüffendes Ergebnis
Simulation "Die Sims" kommt für Android und iOS
Das Computerspiel "Die Sims" ist das meistverkaufte PC-Spiel auf der Welt. Bald können auch iOS- und Android-Nutzer die App "Die Sims Mobile" herunterladen und eine …
Simulation "Die Sims" kommt für Android und iOS
"The Autocanonizer" erzeugt Kanon-Versionen aus Liedern
Es gibt Lieder, die sind speziell als Kanon geschrieben - "Pachelbels Kanon in D" oder "Bruder Jakob" etwa. Doch wie hört sich etwa "Over the Rainbow" als Kanon an?
"The Autocanonizer" erzeugt Kanon-Versionen aus Liedern
"Quarterquest": Rätselspaß und Stadtführung in einem
Eine Stadt auf unterhaltsame Art erkunden - das gelingt mit Quarterquest. Übersetzt heißt das Quartier-Rätsel. Der Name ist Programm, denn beim Spaziergang durch ein …
"Quarterquest": Rätselspaß und Stadtführung in einem

Kommentare