+
Wen der Autofokus- und Autobelichtungsmodus beim iPhone stört, der kann ihn sperren. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Fokussperre in der iPhone-Kamera-App aktivieren

Fotos sind mit der Handy-Kamera schnell gemacht. Man muss nur das Motiv auswählen und den Bildschwerpunkt antippen. Die Kamera stellt automatisch scharf. Was nervt: Die Einstellung geht verloren, sobald man etwas anderes anvisiert. Doch das muss nicht sein.

Berlin (dpa/tmn) - Ein Fingertipp und die iPhone-Kamera stellt sich auf das gewünschte Objekt scharf ein. Bewegt man das Telefon, geht die Einstellung verloren - die Kamera schaltet wieder in den Autofokus- und Autobelichtungsmodus. Um das zu verhindern, unterstützt die iOS-Kamera-App die AE/AF-Sperre.

Die Sperre wird aktiviert, indem man den Finger etwas länger auf dem gewünschten Bildausschnitt verweilen lässt, bis am oberen Bildschirmrand ein gelber Balken erscheint. Dann ändern sich die Parameter für Belichtung und Fokus auch dann nicht mehr, wenn das Telefon bewegt wird.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Ilmenau - Nicht selten schlummern ganze Musiksammlungen auf Smartphones. Doch Hi-Fi-Feeling kommt bei der Wiedergabe über die eingebauten Mini-Lautsprecher nicht …
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Musikvideos, Trailer, lustige Katzenclips - all das finden User bei YouTube. Pornos haben dort jedoch nichts verloren. Netz-Piraten sollen jetzt dennoch schmutzige …
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Unterstützt der Papst Donald Trump? Bei Fake News lässt sich oft schwer nachvollziehen, wo sie eigentlich herkommen. Sie zu kennzeichnen, hält der Medienwissenschaftler …
Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Beim Online-Shopping lassen sich Produkte nicht ausprobieren. Viele setzen deshalb bei der Kaufentscheidung auf die Beurteilungen anderer Nutzer, zeigt eine Umfrage. …
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen

Kommentare