Fossil von gigantischem Nager entdeckt

- Washington - Das größte Nagetier der Erde hatte die Ausmaße eines Büffels und lebte von Seegras und Krokodilen. Ein rund acht Millionen Jahre altes Fossil des Meerschweinchen-Verwandten haben deutsche und amerikanische Forscher in Venezuela ausgegraben. "Phoberomys pattersoni" wog etwa 700 Kilogramm, berichten Marcelo Sanchez-Villagra von der Universität Tübingen und Kollegen im Wissenschaftsmagazin "Science" vom Freitag.

<P>Das war gut das Zehnfache des größten Nagers unserer Zeit, des 50 Kilo schweren Wasserschweins Capybara.</P><P>"Goya", wie die Forscher den nun ausgegrabenen Riesennager nennen, war etwa drei Meter lang und 1,3 Meter hoch. Er hatte lange, immer wieder nachwachsende Nagezähne und besonders kräftige Hinterläufe. Der hintere Körperteil war wie beim Meerschweinchen insgesamt sehr viel stärker ausgebaut als die Vorderpartie, heißt es in "Science". Wenn sich das gewaltige Tier auf seinen Hinterläufen aufrichtete, habe ihm ein langer Schwanz geholfen, die Balance zu halten.</P><P>Die Forscher entdeckte die Überreste des Tieres in einer damals tropisch üppigen, heute aber fast wüstenartigen Landschaft rund 400 Kilometer westlich von Caracas. Dieser Fund und der von versteinerten Riesenschildkröten und Fischen in der Umgebung untermauern nach Meinung von Sanchez-Villagra und Kollegen die Theorie, dass sich dort einst ein gewaltiger Fluss einen Weg parallel zu den Anden bis in das Karibische Meer bahnte.</P><P>"Goya" gehört wie auch das Meerschweinchen laut "Science" zu einer weit verbreiteten Gruppe südamerikanischer Nager, den Caviomorpha. Deren Vertreter wiegen heute nicht mehr als 200 Gramm bis bestenfalls 50 Kilogramm. Meerschweinchen haben ein Gewicht von durchschnittlich 1 Kilogrammm. </P><P>Sanchez-Villagra und Kollegen waren bereits Mitte 2000 bei ihren Ausgrabungen auf den ersten "Goya" gestoßen. Der Fund eines zweiten Fossils mit besser erhaltenem Schädel ermöglichte es ihnen aber erst jetzt, die Verbindung zu dem Nager Dinomys herzustellen, dem engsten Verwandten des Meerschweinchens.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neues aus der Technikwelt: Sportkopfhörer und Digi-Flipchart
Die Lieblingsmusik ohne Störgeräusche auch beim Joggen genießen oder papierlos das nächste Firmen-Meeting meistern: Auf der Elektronikmesse CES Las Vegas wurden dieses …
Neues aus der Technikwelt: Sportkopfhörer und Digi-Flipchart
Internet-Anschlüsse meist langsamer als verprochen
Ob DSL oder Kabel: In Sachen Geschwindigkeit gehen Anspruch und Wirklichkeit bei Internet-Anschlüssen oft weit auseinander. Noch finsterer sieht es aus, wenn man die …
Internet-Anschlüsse meist langsamer als verprochen
Amazon bringt Alexa-Radiowecker Echo Spot nach Deutschland
Klein, rund, intelligent: Amazons Echo Spot ist ein vernetzter Lautsprecher im Uhren-Design. Nutzer können ihn mit der Sprache steuern. Videoanrufe, Musikstreaming und …
Amazon bringt Alexa-Radiowecker Echo Spot nach Deutschland
Datenschutz? Diese WhatsApp-Funktion macht viele wütend
Als bekannt wurde, dass es bei der beliebten „WhatsApp“ die Möglichkeit gibt, Nachrichten zu löschen, freuten sich zahlreiche Nutzer. Eine neue App macht diese Freude …
Datenschutz? Diese WhatsApp-Funktion macht viele wütend

Kommentare