+
Motiv suchen und los fotografieren mit Pix. Die bietet jetzt noch mehr Funktionen. Foto: Boris Roessler/dpa

Mehr Funktionen

Foto-App Pix bekommt Kunstfilter und Live-Bilder

Ab jetzt denkt "Pix" mit: Wenn die App Bewegungen vor der Kamera realisiert, werden diese aufgenommen. Doch es gibt noch weitere neue Funktionen. Und wöchentlich kommen immer mehr Filter hinzu.

Berlin (dpa/tmn) - Das beste Bild aus einer Serie ermitteln oder Aufnahmen automatisch nachbearbeiten kann die Foto-App Pix schon seit ihrem Start vor knapp einem Jahr.

Nun hat Microsoft den Funktionsumfang der kostenlosen iPhone-Anwendung um Kunstfilter und sogenannte Live-Bilder erweitert.

Letztere funktionieren so: Wenn die App eine deutliche Aktion von Menschen vor der Kamera registriert, erstellt sie automatisch einen sehr kurzen Videoclip, der die jeweilige Bewegung in Schleife wiedergibt.

Die neuen Kunstfilter verfremden die Fotos im Stile eines Gemäldes - wie stark, kann der Nutzer individuell einstellen. Aktuell sind ein Dutzend Filter verfügbar, wöchentlich sollen neue hinzukommen.

Microsoft Pix für iOS

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare