Das Netz diskutiert

Darum beschäftigt dieses Foto tausende Menschen

München - Dieses Facebook-Foto eines Mega-Blitzes aus den USA sorgt derzeit für Aufruhr im Netz. Bei genauerem Hinsehen versteht man, warum der Post schon fast 15.000 Likes hat. 

Das Foto des Unwetter-Spektakels wurde von einer Angestellten des Petrified Forest Nationalpark im US-Bundesstaat Arizona gemacht. Das US-Innenministerium postete das Bild auf Facebook - und löste eine große Debatte aus. Nach nur einem Tag hatte das Bild schon fast 15.000 Likes und wurde mehr als 6600 Mal geteilt. 

In Hunderten Kommentaren reagieren die User auf das Blitz-Phänomen:

Phil K. erkennt - wie viele andere auch - einen gigantischen Tyrannosaurus Rex.

Ivan P. widerspricht dem Dino-Fan: "Es ist eher ein chinesischer Drache!"

Userin Olga G. sieht einen herzförmigen Ballon.

Für Paul M. sieht der Blitz aus wie Nagini, die Schlange von Lord Voldemort aus der "Harry Potter"-Reihe.

Ed B. gerät über den Schnappschuss sogar ein wenig in Panik: "Das ist ein Zeichen! Sie sind zurück! Macht euch bereit!"

Facebook-User Florian W. erinnert die Form des Blitzes an ein Pokemon. 

Die Angestellte des Nationalparks, die das Foto schoss, schreibt: "Ich habe das Foto vom Auto aus gemacht, die Fenster waren geschlossen. Was für eine Show! Es war fantastisch. Ich liebe es, wie unterschiedlich das Bild interpretiert wird. Zugegeben - da ich im Nationalpark arbeite - sah der Blitz für mich aus wie ein Postosuchus." Das Reptil, ein Verwandter der Krokodile, machte vor rund 200 Millionen Jahren die Erde unsicher.

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bei iMessage Gif-Animationen einfügen
Um ihnen mehr Ausdruck zu verleihen, schmücken viele Messenger-Nutzer ihre Textnachrichten gern mit Bildern oder Piktogrammen. iMessage ermöglicht nun auch das Verwenden …
Bei iMessage Gif-Animationen einfügen
SSD-Festplatten gerade besonders günstig
Die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von SSD-Festplatten sind um ein Vielfaches höher als bei klassischen Festplatten. Wer darüber nachdenkt, seinen PC damit …
SSD-Festplatten gerade besonders günstig
Die Tricks der Warenbetrüger beim Onlineshopping
Im Internet sah alles so gut aus. Aber als die Ware ankommt, ist der Traum geplatzt: Immer wieder werden Online-Käufer mit manipulierten oder ausgetauschten Produkten …
Die Tricks der Warenbetrüger beim Onlineshopping
Bethesda will "Fallout 76" für PC online selbst vertreiben
"Fallout 76" soll im November 2018 erscheinen. Doch PC-Gamer werden das Multiplayer-Spiel dann nicht wie seine Vorgänger auf der Steam-Plattform finden. Besser sie …
Bethesda will "Fallout 76" für PC online selbst vertreiben

Kommentare