Das Netz diskutiert

Darum beschäftigt dieses Foto tausende Menschen

München - Dieses Facebook-Foto eines Mega-Blitzes aus den USA sorgt derzeit für Aufruhr im Netz. Bei genauerem Hinsehen versteht man, warum der Post schon fast 15.000 Likes hat. 

Das Foto des Unwetter-Spektakels wurde von einer Angestellten des Petrified Forest Nationalpark im US-Bundesstaat Arizona gemacht. Das US-Innenministerium postete das Bild auf Facebook - und löste eine große Debatte aus. Nach nur einem Tag hatte das Bild schon fast 15.000 Likes und wurde mehr als 6600 Mal geteilt. 

In Hunderten Kommentaren reagieren die User auf das Blitz-Phänomen:

Phil K. erkennt - wie viele andere auch - einen gigantischen Tyrannosaurus Rex.

Ivan P. widerspricht dem Dino-Fan: "Es ist eher ein chinesischer Drache!"

Userin Olga G. sieht einen herzförmigen Ballon.

Für Paul M. sieht der Blitz aus wie Nagini, die Schlange von Lord Voldemort aus der "Harry Potter"-Reihe.

Ed B. gerät über den Schnappschuss sogar ein wenig in Panik: "Das ist ein Zeichen! Sie sind zurück! Macht euch bereit!"

Facebook-User Florian W. erinnert die Form des Blitzes an ein Pokemon. 

Die Angestellte des Nationalparks, die das Foto schoss, schreibt: "Ich habe das Foto vom Auto aus gemacht, die Fenster waren geschlossen. Was für eine Show! Es war fantastisch. Ich liebe es, wie unterschiedlich das Bild interpretiert wird. Zugegeben - da ich im Nationalpark arbeite - sah der Blitz für mich aus wie ein Postosuchus." Das Reptil, ein Verwandter der Krokodile, machte vor rund 200 Millionen Jahren die Erde unsicher.

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Das Mobilfunknetz in Deutschland wird besser, aber alte Schwächen gibt es nach wie vor. Auch bei der Platzierung der drei großen Anbieter im "Chip"-Netztest gibt es …
Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Mehrere Druckermodelle von HP weisen Sicherheitslücken auf. Ob das eigene Gerät betroffen ist, können Verbraucher auf einer Liste des Herstellers überprüfen. Zudem steht …
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Der Countdown für das Ende der Reader-App läuft: Microsoft wird das Programm im Februar 2018 abschalten. Nutzer können dann auf Alternativen ausweichen.
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab
Eine Chrome-Erweiterung namens Browse-Secure gibt vor, den Google-Browser sicherer zu machen. Tatsächlich schöpft sie aber Kontaktdaten aus den sozialen Netzwerken …
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab

Kommentare