Fotorealismus trifft auf kinoreife Zerstörung

Santa Monica - Überholen war gestern - bei Blur werden die Gegner mit Blitzen von der Straße gefeuert. Statt auf realistische Fahrsimulation setzt das Rennspiel von Bizarre Creations auf brachiale Action. Trailer und Screenshots:

Verrückte Kollisionen, schwere Schäden und gewaltige Zerstörung stehen bei Blur im Mittelpunkt: Fotorealistischen Boliden überschlagen sich und schlittern die Straße entlang.

Wie der Publisher Activision ankündigt, stehen dem Spieler abgedrehter Extras zur Verfügung: Gegner werden mit explosiven Energiestößen aus der Bahn geworfen. Nitro-Turbo-Boosts beschleuingen den Boliden nahezu auf Schallgeschwindigkeit. Minen werden auf die Straße geworfen - in der Hoffnung dass ein Gegner drüberfährt und in die Luft abhebt. Need for Speed trifft auf Mario Kart. Fotorealismus trifft auf kinoreife Zerstörung.

Screenshots aus Blur

Screenshots aus Blur

Blur soll über über 50 lizenzierte Autos bieten. Zudem heizen die Spieler über Original-Strecken von L.A. über San Francisco zu den Straßen von Hackney in England bis zu den tückischen Pisten von Barcelona und dem harten Asphalt von Japan. Im Laufe des Spieks können die Rennfahrer verschiedene Versionen der Boliden freischalten. , Drift, Smooth oder Tuner - jeder Wagen hat seine eigenen Charakter.

Bizarre Creations hat zudem ein eigenes Social Network für das Spiel gebastelt, über das sich die Fahrer kennenlernen und ihre selbst entworfenen Rennstrecken austauschen können. Ebenfalls angekündigt: Online-Rennen für bis zu 20 Spieler. Hört sich schon mal innovativ an. Ein genauer Verkaufsstart steht noch nicht fest. Blur soll aber noch im ersten Quartal 2010 auf den Markt kommen.

Genre: Rennspiel

Hersteller: Bizarre Creations, Publisher: Activision

Systeme: XBox 360, Playstation 3, PC

Erscheinungstermin: 1. Quartal 2010

Altersbeschränkung: Noch nicht bekannt

fro

Rubriklistenbild: © Activision

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Router im Test: Mit welchem Gerät Sie am schnellsten online gehen
Und hopp! So ein schnelles Internet wünscht sich jeder. Klappt aber nicht immer. Lesen Sie, wie die Stiftung Warentest Router bewertet. Den Router zu wechseln, lohnt …
Router im Test: Mit welchem Gerät Sie am schnellsten online gehen
Dateien per Bluetooth empfangen
Kleine Datenmengen lassen sich bequem mit Hilfe des Funkstandards Bluetooth austauschen. Das funktioniert auch zwischen Rechner und Handy.
Dateien per Bluetooth empfangen
Medienpad.de: Die Schreibmaschine für Gruppen
Wer gemeinsam mit Teamkollegen an einem Textdokument arbeiten möchte, kann eine praktisches Online-Schreibmaschine benutzen. Zu diesen gehört unter anderem Medienpad.de.
Medienpad.de: Die Schreibmaschine für Gruppen
Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 
Mountain View - Schluss mit zugemüllten WhatsApp-Gruppen und überlasteten Speicherplätzen: Dank des neuen WhatsApp-Features haben Sie endlich wieder mehr Platz auf dem …
Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 

Kommentare