+
In Messeenger-Diensten wie iMessage können sich schnell viele Daten oder Fotos ansammeln. Foto: Andrea Warnecke

Tipps für iPhone-Nutzer

Fotos in iMessage-Chats löschen bringt Speicherplatz

Es sind nicht nur Nachrichten, die in Chats ausgetauscht werden. Meist werden auch Fotos oder Videos verschickt. Dies führt dazu, dass der Speicher schnell voll wird. Deshalb empfiehlt es sich, regelmäßig Daten zu löschen. Hierzu gibt es mehrere Möglichkeiten.

Berlin (dpa/tmn) - In Messenger-Chats sammeln sich im Laufe der Zeit ziemliche Datenmengen an. Zumindest, wenn man sich viele Fotos und Videos hin- und herschickt. Gerade auf Smartphones mit 8 oder 16 Gigabyte Speicher führt das schnell zu Engpässen.

Fotos und andere Mediendateien in iMessage-Chats lassen sich sehr einfach auf zwei Arten löschen. Knapper Speicher wird so wieder frei. Eine Möglichkeit ist, per langem Fingerdruck auf eine Nachricht im Chat das Kontextmenü aufzurufen. Hier führt ein Klick auf "Mehr..." zur Auswahl. Hier können nun einzelne Bilder oder auch Textnachrichten angetippt und dadurch markiert werden. Ist die Auswahl komplett, löscht ein Tipp auf das Mülltonnensymbol alle gewünschten Elemente.

Die zweite Möglichkeit ist ein Fingertipp auf das "i"-Symbol in der oberen rechten Bildschirmecke neben dem Kontaktnamen. Im folgenden Bildschirm erscheint eine Übersicht aller Mediendateien im Chat. Einzelne Bilder, Filme oder Animationen können hier mit einem langen Fingertipp ausgewählt und mit der Option "Löschen" entfernt werden. Wer mehrere markieren und löschen will, wählt nach einem langen Fingertipp auch hier die Option "Mehr...".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Ein neuer Fernseher soll her. Aber wie groß ist groß genug? Und was kann man bei der Auswahl des Gerätes noch beachten - etwa um Strom zu sparen?
Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Fast jeder Bereich des Lebens kann vernetzt werden, so auch die Lichtsteuerung in den eigenen vier Wänden. Ist das wirklich sinnvoll oder kann man sich das Geld sparen?
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Mit der Aufhebung der Netzneutralität ermöglicht die US-Telekomaufsicht eine Ungleichbehandlung von Daten. Gegen Bezahlung werden etwa Internetdienste bevorzugt …
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac
Der Mac Pro kommt wieder auf den Markt. Für die Neuauflage hat ihn Apple mit einigen Extras ausgestattet. Damit soll der All-in-one-Rechner vor allem Grafik- und …
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac

Kommentare