Gürtel-Attacke gegen Kippa-Träger: Täter schuldig gesprochen

Gürtel-Attacke gegen Kippa-Träger: Täter schuldig gesprochen
+
Befunky.com erlaubt das Bearbeiten von Bildern im Browser. Screenshot: Befunky.com Foto: Befunky.com

Schön auf dem zweiten Weg

Fotos online bearbeiten mit Befunky.com

Das Phänomen ist bekannt: Mit dem Handy gemachte Fotos sind meist nicht perfekt geworden. Dementsprechend muss das Bild nachbearbeitet werden. Eine übersichtliche Hilfe für eine Korrektur bietet die Webseite "befunky.com".

Berlin (dpa/tmn) - Ein zu dunkles Foto aufhellen, mit einem Hell-Dunkel-Verlauf mehr Tiefe in eine Aufnahme bringen und ein Bild drehen oder zuschneiden: Für solche einfachen Bildbearbeitungen gibt es im Internet diverse Programme. Dazu gehört Befunky.com.

Diese Web-App bietet direkt im Browser viele nützliche Bearbeitungsmöglichkeiten und bündelt sie auf übersichtliche Weise. Die Anwendung der Tools wie des sogenannten Funky Fokus, mit dem Anwender ein Foto im Randbereich unschärfer machen können, geht meist einfach von der Hand.

Nutzer können ein Konto anlegen, müssen es aber nicht. Bilder können unter anderem direkt vom Computer oder aus den Onlinespeicherdiensten Dropbox und Google Drive in die Web-App geladen werden. Sind sie fertig mit ihrer Bearbeitung, speichern Anwender das Bild als JPEG- oder PNG-Datei am Ort ihrer Wahl ab. Die Bilder werden dann von den Servern gelöscht, verspricht der Anbieter. Manche Tools auf der Webseite funktionieren aber nur, wenn man ein kostenpflichtiges Premium-Abo kauft. Neben dem Fotoeditor finden sich auf www.befunky.com auch Bearbeitungsprogramme für Grafiken und Collagen.

Befunky.com

Befunky-Support zum Löschen vom Server

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ProSiebenSat.1 und Discovery bauen Internet-Plattform
ProSiebenSat.1 und der US-Medienkonzern Discovery kooperieren beim Aufbau eines neuen Streaming-Dienstes. Es soll neben einem breiten werbefinanzierten Angebot auch …
ProSiebenSat.1 und Discovery bauen Internet-Plattform
Haushaltsgeräte können WLAN-Probleme erzeugen
Wenn das WLAN stockt, können Haushaltsgeräte die Ursache für die Probleme sein. Babyfone, Mikrowelle und Co. erzeugen Funkwellen, die Störungen hervorrufen können.
Haushaltsgeräte können WLAN-Probleme erzeugen
Speicherplatz schaffen: Windows.old-Dateien löschen
Beim Wechsel auf eine neue Windows-Version werden automatisch Sicherungskopien erstellt. Diese können den Speicherplatz erheblich beeinträchtigen. Wer sicher ist, dass …
Speicherplatz schaffen: Windows.old-Dateien löschen
Spannende Reisefotos leben von Details
Urlaubsfotos schaffen es häufig nicht, das Besondere einer Reise festzuhalten und ähneln eher Postkartenmotiven. Spannende Bilder erfordern Übung. Interessant sind …
Spannende Reisefotos leben von Details

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.