+
Google-Nutzer können persönliches Hintergrundbild laden.

Fototapete für persönliche Google-Startseite

Frankfurt/Main - Microsofts Suchmaschine Bing kann es schon lange und auch Google zieht jetzt damit nach: große Hintergrundfotos für die Startseite. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es aber.

Die eigentlich schlichte Homepage der Suchmaschine Google wird jetzt auf Wunsch viel bunter. Nutzer können neuerdings ein Hintergrundfoto einstellen, der farbige Google-Schriftzug erscheint dann im schlichten Weiß. Mit dem Schritt folgt Google der Microsoft-Suchmaschine Bing, die schon länger großformatige Bilder anbietet.

Wer sich von seinem Foto sattgesehen hat und zur schlichten Google-Homepage zurückkehren will, klickt links unten auf einen Link. Nutzer können sich aus einer öffentlichen Galerie ein Bild aussuchen, in der es bislang vor allem Naturaufnahmen wie Pflanzen, Landschaften oder Seen gibt. Oder man lädt sich ein Bild aus einer Galerie des Webalbums Picasa herunter. Eine dritte Möglichkeit ist, ein Foto von der Festplatte direkt hochzuladen, das automatisch in einem Picasa-Album landet.

Kleiner Wermutstropfen: Wer die Fototapeten nutzen will, muss einen Google-Account haben. Wird der Browser zurückgesetzt, ist außerdem ein neuer Login nötig, um seinen individuellen Startbildschirm zu erhalten. Google startete mit seinem neuen Service zunächst in den USA und will die Funktion nach und nach für alle anderen Länder freischalten.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Das Whatsapp-Konto ist abgelaufen und muss innerhalb von 48 Stunden für 99 Cent freigeschaltet werden? Wer solch eine E-Mail bekommt, ist im Visier von Betrügern.
Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Wenn das kein ungewöhnliches Zubehör für die Nintendo Switch ist: Der Labo ist eine Art Do-it-Yourself-Baukasten. Damit basteln Nutzer Pappwerke, die sich mit der …
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
IPhones mit alten Akkus werden in ihrer Leistung von Apple gedrosselt, um ein plötzliches Abstürzen zu vermeiden. Das sorgte für einen Skandal. Nun kann diese Funktion …
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?
Die Sicherheitslücke KRACK erschütterte im Oktober 2017 das Internet. Plötzlich war WLAN über die sicher geglaubte WPA2-Verschlüsselung angreifbar. Doch was wurde …
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?

Kommentare