+
Die weiße Startseit der Internet-Suchmaschine Google können Nutzer nun auch mit bunten Bildern versehen.

Fototapete für die Google-Homepage

Frankfurt/Main - Bunte Fotos von Landschaften, Stars oder der eigenen Familie: Was bei Computer-Bildschirm längst jeder macht, geht jetzt auch auf der Startseite der Suchmaschine Google.

Die eigentlich schlichte Homepage der Suchmaschine Google wird jetzt auf Wunsch viel bunter. Nutzer können neuerdings ein Hintergrundfoto einstellen, der farbige Google-Schriftzug erscheint dann im schlichten Weiß. Mit dem Schritt folgt Google der Microsoft-Suchmaschine Bing, die schon länger großformatige Bilder anbietet. Wer sich von seinem Foto sattgesehen hat und zur schlichten Google-Homepage zurückkehren will, klickt links unten auf einen Link.

Nutzer können sich aus einer öffentlichen Galerie ein Bild aussuchen, in der es bislang vor allem Naturaufnahmen wie Pflanzen, Landschaften oder Seen gibt. Oder man lädt sich ein Bild aus einer Galerie des Webalbums Picasa herunter. Eine dritte Möglichkeit ist, ein Foto von der Festplatte direkt hochzuladen, das automatisch in einem Picasa-Album landet.

Kleiner Wermutstropfen: Wer die Fototapeten nutzen will, muss einen Google-Account haben. Wird der Browser zurückgesetzt, ist außerdem ein neuer Login nötig, um seinen individuellen Startbildschirm zu erhalten. Google startete mit seinem neuen Service zunächst in den USA und will die Funktion nach und nach für alle anderen Länder freischalten.

apn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Draußen fotografieren im Winter: Extra-Akku mitnehmen
Der Schnee lockt viele Hobby-Fotografen ins Freie. Dabei sollten sie bedenken, dass sich die Akkus im Winter schneller leeren. Aufzupassen ist auch bei der Rückkehr ins …
Draußen fotografieren im Winter: Extra-Akku mitnehmen
Neue WhatsApp-Funktion: Was künftig passiert, wenn Sie das Handy schütteln
Klingt im ersten Moment seltsam, das neue Feature, das eine Beta-Version von WhatsApp ankündigt: User sollen künftig eine neue Funktion nutzen können, wenn sie ihr Handy …
Neue WhatsApp-Funktion: Was künftig passiert, wenn Sie das Handy schütteln
Teamviewer unsicher: Auto-Update aktivieren
Mit Fernwartungs-Softwares wie Teamviewer können andere auf den eigenen Rechner zugreifen, um zum Beispiel Hilfe zu leisten. Dieser praktische Support kann aber auch …
Teamviewer unsicher: Auto-Update aktivieren
Welche Daten soziale Netzwerke sammeln
Die großen Internetdienste werden oft als Datenkraken bezeichnet - weil sie meist tatsächlich viele Informationen sammeln, etwa um personalisierte Werbung anzeigen zu …
Welche Daten soziale Netzwerke sammeln

Kommentare