Französische Chirurgen operieren Ratten in Schwerelosigkeit

- Bordeaux - Ein französisches Ärzteteam hat erfolgreich Ratten in schwereloser Umgebung operiert. Damit werde der Weg für Operationen frei, die bei längeren Aufenthalten im Weltraum notwendig werden könnten, erklärte das Ärzteteam am Dienstag in Bordeaux. Derartige mikrochirurgische Eingriffe in Schwerelosigkeit stellten eine Weltpremiere dar, hieß es. Es eröffne auch Möglichkeiten, Astronauten mit ferngesteuerter Robotertechnik zu operieren.

<P>Das Ärzteteam unter Leitung von Professor Dominique Martin operierte vier Ratten. Die mikrochirurgischen Eingriffe erfolgten an Nerven und Blutgefäßen. Auch eine nur 0,5 Millimeter starke Arterie wurde genäht, "die kleinste Arterie, die unter normalen Umständen operiert werden kann". Die Operationen, die vom 14. bis 16. Oktober stattfanden, wurden an Bord eines speziell umgerüsteten Airbus A300 durchgeführt, unter den Bedingungen simulierter Schwerelosigkeit in 20-Sekunden-Zyklen. Das Programm läuft mit Unterstützung der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und der französischen Raumfahrtbehörde CNES.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare