+
Fans alter Retro-Games können sich freuen. Durch FreeDOS können sie diese auch auf ihren neuen Computern spielen. Foto: Oliver Berg/dpa

Kostenloses Programm

FreeDOS lässt Spiele-Klassiker auf modernen PCs laufen

Doom, Duke Nukem oder Jill of the Jungle: Diese Retro-Games laufen auch auf modernen Computern. Möglich macht das eine neue Version von FreeDOS.

Berlin (dpa/tmn) - Alte Spiele-Klassiker aus der DOS-Ära laufen mitunter nur schwer auf modernen Computern. FreeDOS, das kürzlich in einer neuen Version erschienen ist, ändert das.

Die quelloffene Variante zum eingestellten Uralt-Betriebssystem von Microsoft bringt laut der Entwickler einige technische Verbesserungen und ein einfaches Installationsprogramm mit. FreeDOS lässt sich auch als bootfähige CD-Version anlegen, mit der ein Computer bei eingelegter CD im DOS-Modus startet.

Im Installationspaket sind darüber hinaus einige Dienstprogramme wie Audiotreiber oder ein Web-Browser enthalten. FreeDOS ist kostenlos.

Webseite freedos.org (Englisch)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare