Im Freistaat kein Wucher bei der Uni-Rückmeldung

- Das Bayerische Wissenschaftsministerium zeigt sich angesichts des Urteils des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG), wonach die Rückmeldegebühr von 51,13 Euro für Studenten in Baden-Württemberg unzulässig ist, gelassen. Denn einen der baden-württembergischen Gebühr entsprechenden Beitrag gibt es im Freistaat gar nicht.

Zwar wird mit der Rückmeldung für in Bayern Studierende jedes Semester ein Beitrag von 28 Euro fällig (an einigen Orten kommen dazu noch die Kosten für das Semesterticket). "Dieser Beitrag wird aber ohne Abzug an die Studentenwerke weitergeleitet", so Ministeriums-Sprecherin Martina Schmitz. Für die Rückmeldung selbst zahlen die Studenten dagegen nichts.<BR><BR>Laut BVerfG darf eine ausdrücklich für die Rückmeldung erhobene Gebühr nicht beliebig hoch sein, sondern muss im Verhältnis zu den tatsächlichen Kosten für den Verwaltungsaufwand stehen. Der beläuft sich in Baden-Württemberg aber nur auf durchschnittlich 4,26 Euro.<BR><BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kinofeeling für zu Hause: Aktuelle 65-Zoll-Fernseher im Test
Fernseher mit 65 Zoll Bildschirmdiagonale bringen nahezu Kinoerlebnis in die eigenen vier Wände. Für empfehlenswerte Geräte sollte man allerdings rund 2.500 Euro über …
Kinofeeling für zu Hause: Aktuelle 65-Zoll-Fernseher im Test
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern

Kommentare