+
Tipps für das perfekte Selfie: Dieser Aufgabe hat sich nun Friedrich Liechtenstein verschrieben. Am Mittwoch meldete er sich am mit einem ensprechenden Tutorial von der Frankfurter Buchmesse zu Wort.

Tutorial für gelungene Selbstportraits

Mister Supergeil gibt Tipps für Selfies

Frankfurt/Main - Werbespot-Star Friedrich Liechtenstein präsentiert auf der Frankfurter Buchmesse sein Buch "Selfie Man". Wie man ein perfektes Selbstportrait macht, erklärt er in einem Video.

Nach seinem großen Interneterfolg mit einem Werbespot, in dem er sämtliche Produkte einer Supermarktkette als "supergeil" anpreist, hat Friedrich Liechtenstein nun ein Buch geschrieben. In "Selfie Man" verarbeitet der Künstler den Hype um seine Person. Auf 100 Fotos setzt er sich in Szene, darunter auch Bilder, die zusammen mit Fans entstanden sind, die den 58-Jährigen auf der Straße erkannt und angesprochen haben.

Sein Werk präsentiert Liechtenstein nun auf der Frankfurter Buchmesse. Von dort aus meldet er sich mit einem lässig-coolen Video-Tutorial zu Wort und gibt Tipps für das perfekte Selfie: "Wenn du eine junge Frau bist, musst du mit einer Hand die Kamera hochhalten und mit dem anderen Arm deine Brust nach oben drücken."

Lustiges Detail: Gegenüber der Zeit hatte Liechtenstein erst vor Kurzem zugegeben, selbst überhaupt kein Handy zu besitzen. Für sein Buch habe er sich ein Smartphone ausgeliehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Als "Pokémon Go" vor zwei Jahren erschien, tummelten sich mancherorts unzählige Monsterjäger auf den Straßen. Dabei dürfte die ein oder andere Freundschaft entstanden …
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Stiftung Warentest wehrt sich: Streit um Löschung von Google-Treffern
Wer in der Google-Trefferliste Links zu Seiten mit beleidigendem Inhalten sperren lässt, muss damit rechnen, dass die Seiten weiterhin über Umwege bei Google zu finden …
Stiftung Warentest wehrt sich: Streit um Löschung von Google-Treffern
Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch
Seit dem 25. Mai sind die neuen EU-Bestimmungen zum Umgang mit Personendaten in Kraft. Eine Studie zeigt, was die Menschen in Deutschland von der DSGVO halten.
Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch
Falsche PC-Fehlerhinweise ignorieren
Die Bundesnetzagentur geht gegen eine neue Version des sogenannten Tech-Support-Betrugs vor. Die Behörde hat vier Rufnummern gesperrt, hinter denen vermeintliche …
Falsche PC-Fehlerhinweise ignorieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.