+
Zusammen mit iOS 11 gibt es einen runderneuerten App Store mit mehr Übersicht und App-Listen. Foto: Apple Inc./dpa-tmn

Einfacher und platzsparend

Fünf praktische Funktionen in iOS 11

Apples iOS 11 ist da. Neben einem aufgefrischten Design bringt das Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod touch auch einige lang erwartete neue Funktionen mit sich. Zum Beispiel einen Platzsparmodus.

Berlin (dpa/tmn) - Mit iOS 11 erhalten Nutzer von iPhone und Co. einige praktische neue Funktionen. Unter anderem rüstet Apple einige Funktionen nach, für die bislang Drittanbieter-Apps nötig waren. Auch für Geräte mit chronischem Platzmangel gibt es etwas Hoffnung. Ein kleiner Überblick:

- Kontrollzentrum: Im neuen Kontrollzentrum kann nun jeder selber festlegen, welche Schnellzugriffe angezeigt werden. Nicht genutzte Schaltflächen kann man so verschwinden lassen und das Kontrollzentrum den eigenen Ansprüchen anpassen.

- Screenshots und -casts: Bildschirmfotos machen und bearbeiten ist nun leichter. iOS 11 zeigt nach Auslösen der Tastenkombination direkt eine Vorschau des Screenshots an, ein Tipp darauf führt zur Bearbeitung. Auch Videos von Dingen, die auf dem Bildschirm passieren - sogenannte Screencasts - lassen sich jetzt mit Bordmitteln aufnehmen.

- Kamera: iOS 11 bringt neue Fotofilter und Effekte wie Loops, Abpraller oder lange Belichtungszeiten. Außerdem kann die Kamera nun QR-Codes einscannen. Die Installation dubioser Drittanbieter-Scanner wird damit unnötig. Ist die Kamera aktiv, sucht sie automatisch nach QR-Codes und verarbeitet sie.

- App Store: Der mittlerweile etwas unübersichtlich geratene App Store wird mit der Veröffentlichung von iOS 11 überarbeitet. Neue Kategorien, Tipps und kuratierte Software-Sammlungen sollen Nutzern beim Finden von Apps helfen. Daneben soll es auch Tipps und Tricks für den besseren Umgang mit einzelnen Apps geben.

- Apps auslagern: Apps können künftig ausgelagert werden. Das heißt konkret, dass sie vom Telefon gelöscht werden und nur die gespeicherten Daten aufgehoben werden. Ungenutzte Apps nehmen so keinen kostbaren Speicherplatz weg. Installiert man sie wieder, stehen alle Daten zur Verfügung.

iOS 11 ist kompatibel mit allen iPhones ab dem iPhone 5S, dem iPad ab dem Modell iPad mini2 und dem iPod touch (6. Generation). Das Update lässt sich entweder über die Geräteeinstellungen unter "Allgemein" und "Softwareupdate" abrufen, oder via iTunes herunterladen und per USB-Kabel auf das Gerät übertragen.

Neue Funktionen in iOS11

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jeder Vierte klebt Webcam oder Selfie-Kamera ab
Eine Webcam ist praktisch für Videotelefonie mit Freunden. Doch birgt das Gerät auch Gefahren. Deshalb neigen viele Deutsche dazu, die Kamera an technischen Geräten zu …
Jeder Vierte klebt Webcam oder Selfie-Kamera ab
Chrome-Browser jetzt updaten
Internet-Browser können immer wieder Sicherheitslücken enthalten. Diesmal betrifft es Chrome, den Browser von Google. Daher sollten Nutzer möglichst schnell ein Update …
Chrome-Browser jetzt updaten
Top Ten der Game-Apps: Zeit zurückdrehen und Schlangen-Spaß
Eine Reise in die Vergangenheit unternehmen iPad-Nutzer gerade gerne. Das Rollenspiel "Life is strange" ermöglicht einen Blick zurück. Dabei werden düstere Geheimnisse …
Top Ten der Game-Apps: Zeit zurückdrehen und Schlangen-Spaß
iOS-Charts: Mathematisches Knobeln und Pisten-Begleiter
An mathematischen Rätseln erfreuen sich Menschen schon ewig. iPad-Nutzern hat es in dieser Woche aber eine besondere Knobel-App angetan. Outdoor-Fans haben sich dagegen …
iOS-Charts: Mathematisches Knobeln und Pisten-Begleiter

Kommentare