Fünf der weltweit aktivsten Computerhacker gefasst

Madrid - Die spanische Polizei hat fünf der weltweit aktivsten Computerhacker festgenommen. Die jungen Männer im Alter von 16 bis 19 Jahren hätten seit 2006 mehr als 20 000 Websites sabotiert, teilten die Behörden am Samstag in Madrid mit.

Zu den Geschädigten zählten Telekomunternehmen, Regierungen und politische Parteien im In- und Ausland sowie die US-Weltraumbehörde NASA. Deren Internetseiten wurden entweder lahmgelegt oder durch Protestbotschaften ersetzt, wie es weiter hieß.

Die fünf jungen Spanier kannten sich nicht persönlich, sprachen sich aber im Internet über ihre Aktionen ab. Ihnen drohen nun ein bis drei Jahre Haft.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Version des Billig-iPhones SE: Apple soll Kampfpreis planen
Wem das aktuelle iPhone 8 oder gar das iPhone X zu teuer ist, der kann wohl schon bald eine erneuerte Version des Günstig-iPhones SE erstehen. Zumindest wenn man einem …
Neue Version des Billig-iPhones SE: Apple soll Kampfpreis planen
Facebook und Google wichtig für die Meinungsbildung
Der rasche Austausch und die schnelle Verbreitung von Informationen sind das Erfolgsrezept sozialer Medien. Facebook und Google sind zu wichtigen Meinungsbildnern …
Facebook und Google wichtig für die Meinungsbildung
Facebook Container isoliert auch Instagram und Messenger
Mehr Daten-Kontrolle gewünscht? Der Firefox Browser bietet seinen Nutzern dafür den Facebook Container an. Der Tracking-Schutz ist nun auf Instagram, WhatsApp und den …
Facebook Container isoliert auch Instagram und Messenger
BGH schafft Klarheit: Werbeblocker im Internet zulässig
Im Web wird nahezu jede Seite von Werbung begleitet. Werbeblocker versprechen Abhilfe. Die Programme unterdrücken Werbeeinblendungen und sorgen bei Anbietern …
BGH schafft Klarheit: Werbeblocker im Internet zulässig

Kommentare