+
Im Internet ist es sicherer, für jeden Dienst ein jeweils anderes Passwort zu verwenden. Foto: Julian Stratenschulte

Sicherheit im Internet

Für jeden Onlinedienst ein eigenes Passwort

Wer im Internet viele Dienste nutzt, benötigt für jeden von ihnen ein eigenes Passwort. Um sich nicht mehrere Zugangscodes zu merken, verwenden nicht wenige User immer das gleiche. Das ist zwar praktisch, birgt aber auch jede Menge Gefahren.

Potsdam (dpa/tmn) - Viele Internetnutzer machen sich angreifbar, indem sie für mehrere Onlinedienste dieselbe Kombination aus E-Mail-Adresse und Passwort verwenden. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) in Potsdam.

Die Autoren der Studie haben rund eine Milliarde Nutzerkonten analysiert, deren Passwörter in verschiedenen Datenlecks veröffentlicht wurden. Betroffen von diesen Lecks waren große Plattformen wie LinkedIn, Yahoo oder Myspace.

Der Studie zufolge verwendeten 20 Prozent der Nutzer identische Passwörter für verschiedene Dienste, bei 27 Prozent gab es zumindest eine hohe Ähnlichkeit zwischen den Passwörtern. Die Zahlenreihe "123456" war demnach das meistverwendete Passwort.

Als Gegenmaßnahme empfiehlt HPI-Direktor Christoph Meinel, sichere Passwörter zu erstellen und diese regelmäßig zu wechseln. Dafür eigne sich beispielsweise ein Passwortmanager. Tipps für sichere Passwörter gibt es auch auf der Webseite des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Wer überprüfen möchte, ob seine Nutzerdaten in größeren Leaks veröffentlicht wurde, kann das kostenlos und online über den sogenannten Identity Leak Checker des HPI tun.

Pressemitteilung

Passwort-Tipps vom BSI

Identity Leak Checker des BSI

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage zu Algorithmen: Viele fühlen sich unbehaglich
Dating-Apps, Google, Facebook und Twitter - überall arbeiten im Hintergrund Algorithmen. Eine Studie beleuchtet, was die Deutschen über diese meist streng geheimen …
Umfrage zu Algorithmen: Viele fühlen sich unbehaglich
Apple macht gespeicherte Daten einsehbar
Was weiß ein Unternehmen über mich? Auch Apple macht diese Daten nun Kunden zugänglich. Über ein neues Internet-Angebot lassen sich nun diverse Daten zusammenstellen und …
Apple macht gespeicherte Daten einsehbar
Top-Smartphone von HTC mit doppelter Dualkamera
Kamera, Sound und Optik: Diesem Dreisatz folgt der taiwanische Smartphone-Spezialist HTC bei seinem neuen Spitzenmodell U12+. Das Gerät bietet nicht nur ein …
Top-Smartphone von HTC mit doppelter Dualkamera
Instagram testet neue "Alles gesehen"-Funktion
Instagram-Nutzer erhalten das Gefühl, nichts mehr zu verpassen. Das haben sie seit der Einführung der chronologischen Anordnung. Die neue Funktion ändert das.
Instagram testet neue "Alles gesehen"-Funktion

Kommentare