+
Wer ein intensiveres Hörerlebnishaben möchte, der braucht meist ein eigenes Abspielgerät. Foto: Andrea Warnecke

Für spezielle Soundqualität: Eigenes Abspielgerät nötig

Wer Musik in einer besonderen Qualität hören möchte, der muss investieren: Viele normale Smartphones können den entsprechenden Sound nicht genügend wiedergeben. Deshalb ist die Anschaffung eines speziellen Abspielgeräts notwendig.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Zum Abspielen von in hoher Auflösung gespeicherten Musikdaten (HD-Audio) brauchen Nutzer meist ein spezielles Abspielgerät.

Wie die Gesellschaft für Unterhaltungselektronik (gfu) mitteilt, reichen gewöhnliche Smartphones oder MP3-Spieler meist nicht zur Wiedergabe der verlustfreien Dateiformate FLAC, ALAC, WAV, DSD oder MQA aus.

Denn neben dem großen Speicherplatz für die schnell 100 Megabyte und mehr großen Musikdateien bringen HD-Audio-Player auch hochwertige Signalverarbeitung und angepasste Digital-Analog-Wandler mit. Nur so kann der Klangvorteil von HD-Audio auch unterwegs genutzt werden. Kompatible Geräte tragen etwa ein goldenes Logo mit der Aufschrift "Hi-Res Audio"

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Den Begriff „I bims“ liest und hört man immer öfter. Erst recht, nachdem er zum „Jugendwort des Jahres 2017“ gekürt wurde. Was ist das für ein Ausdruck? Wir erklären die …
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Achrung, WhatsApp-Nutzer: Die Modekette H&M warnt vor einem betrügerischen Kettenbrief, der derzeit in dem Messenger verschickt wird.
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel

Kommentare