+
Wer ein intensiveres Hörerlebnishaben möchte, der braucht meist ein eigenes Abspielgerät. Foto: Andrea Warnecke

Für spezielle Soundqualität: Eigenes Abspielgerät nötig

Wer Musik in einer besonderen Qualität hören möchte, der muss investieren: Viele normale Smartphones können den entsprechenden Sound nicht genügend wiedergeben. Deshalb ist die Anschaffung eines speziellen Abspielgeräts notwendig.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Zum Abspielen von in hoher Auflösung gespeicherten Musikdaten (HD-Audio) brauchen Nutzer meist ein spezielles Abspielgerät.

Wie die Gesellschaft für Unterhaltungselektronik (gfu) mitteilt, reichen gewöhnliche Smartphones oder MP3-Spieler meist nicht zur Wiedergabe der verlustfreien Dateiformate FLAC, ALAC, WAV, DSD oder MQA aus.

Denn neben dem großen Speicherplatz für die schnell 100 Megabyte und mehr großen Musikdateien bringen HD-Audio-Player auch hochwertige Signalverarbeitung und angepasste Digital-Analog-Wandler mit. Nur so kann der Klangvorteil von HD-Audio auch unterwegs genutzt werden. Kompatible Geräte tragen etwa ein goldenes Logo mit der Aufschrift "Hi-Res Audio"

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare