+
Das Kamerasystem 3D Human Body Reconstruction des Fraunhofer Heinrich-Hertz-Instituts erstellt fotorealistische und bewegte 3D-Abbilder von Menschen. Diese können dann etwa in virtuellen Konferenzen eingeblendet werden. Foto: Florian Schuh

Für virtuelle Konferenzen: Forscher digitalisieren Menschen

Man kennt es aus Science-Fiction-Filmen: Menschen begeben sich virtuell in andere Räume. Mit dem Kamerasystem 3D Human Body Reconstruction vom Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut (HHI) könnte das bald Teil unseres Alltags werden.

Berlin (dpa/tmn) - Eine Telefonkonferenz, bei der alle Teilnehmer virtuell im selben Raum sind? Was es im Film schon gibt, könnte bald Realität sein. Das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut (HHI) zeigt dazu auf der Elektronikmesse IFA (bis 7. September) das Kamerasystem 3D Human Body Reconstruction.

Es erfasst und erstellt dreidimensionale Modelle von menschlichen Körpern, die dann in virtuelle Räume übertragen werden können. Das Erstellen der Modelle geschieht durch kombinierte Fotoaufnahmen aus rund 20 Stereokameras, die ein fotorealistisches bewegtes Abbild der Person erzeugen.

Anwendungsbeispiele sind laut Sylvain Renault vom HHI etwa virtuelle Videokonferenzen auf Bildschirmen oder über Virtual-Reality-Brillen. Später könnten auch über VR-Brillen geschaute Filme hinzukommen, in denen der Zuschauer sich innerhalb der Szenen bewegen kann.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verein iRights informiert über Algorithmen und KI
Apps, die Zugriffsrechte verlangen, Suchmaschinen oder Chatprogramme, die Daten sammeln, und Soziale Medien, die Filterblasen erzeugen - davon haben die meisten schon …
Verein iRights informiert über Algorithmen und KI
Große Sicherheitsprobleme bei Smartphones - Dieser simple Tipp hilft
Fast jeder dritte Smartphone-Nutzer hat in den vergangenen zwölf Monaten Sicherheitsprobleme mit seinem Gerät gehabt. Ein Experte hat einen Rat.
Große Sicherheitsprobleme bei Smartphones - Dieser simple Tipp hilft
Netflix will Zuschauer Handlungen mitbestimmen lassen
Der Online-Videodienst Netflix denkt darüber nach, wie er die Personalisierung auf die Spitze treiben kann. Eine Möglichkeit für die Zukunft wären unterschiedliche …
Netflix will Zuschauer Handlungen mitbestimmen lassen
Amazon, Google, Apple kämpfen um unsere Fernseher: Das müssen Sie dazu wissen
Amazon, Google und Apple kämpfen um die Vorherrschaft auf unseren Fernsehern. Dabei geht es um die Videodienste - und vor allem um Geld. Hier erfahren Sie, was Sie dazu …
Amazon, Google, Apple kämpfen um unsere Fernseher: Das müssen Sie dazu wissen

Kommentare