Fundbüro im Internet spürt auch Diebesgut nach

- Brüssel (dpa) - Mit zwei Webseiten im Internet will ein belgischer Informatikstudent verlorene oder gestohlene Gegenstände wieder ihren rechtmäßigen Besitzern zuführen. Auf den Seiten www.verloren.be oder www.gestolen.be können die Eigentümer auch eine Belohnung ausloben.

<P>"Jeden Tag werden Menschen bestohlen: Handys, tragbare Computer, Fahrräder... Andere Leute lassen wertvolle Sachen im Bus oder Zug liegen", sagte der 20 Jahre Yves Vander Veecken der Zeitung "Het Laatste Nieuws" vom Dienstag über seine niederländischsprachige Suchseite: "Wenn jemand Dank der Fahndungsmeldung auf meiner Webseite seine Brieftasche oder sein Fahrrad wiederfindet, bin ich ein glücklicher Mensch".</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare