Fundbüro im Internet spürt auch Diebesgut nach

- Brüssel (dpa) - Mit zwei Webseiten im Internet will ein belgischer Informatikstudent verlorene oder gestohlene Gegenstände wieder ihren rechtmäßigen Besitzern zuführen. Auf den Seiten www.verloren.be oder www.gestolen.be können die Eigentümer auch eine Belohnung ausloben.

<P>"Jeden Tag werden Menschen bestohlen: Handys, tragbare Computer, Fahrräder... Andere Leute lassen wertvolle Sachen im Bus oder Zug liegen", sagte der 20 Jahre Yves Vander Veecken der Zeitung "Het Laatste Nieuws" vom Dienstag über seine niederländischsprachige Suchseite: "Wenn jemand Dank der Fahndungsmeldung auf meiner Webseite seine Brieftasche oder sein Fahrrad wiederfindet, bin ich ein glücklicher Mensch".</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Forscher warnen vor Sicherheitslücken in WLAN-Verschlüsslung
Das Verschlüsselungsverfahren WPA2 soll in einem WLAN-Hotspot Verbindungen absichern und Lauscher aussperren. Doch offenbar klaffen in dem Standard kritische …
Forscher warnen vor Sicherheitslücken in WLAN-Verschlüsslung
Huawei setzt mit "Mate 10 Pro" zur Aufholjagd an
Nicht nur smart, sondern auch intelligent - so preist Huawei sein neues Flaggschiff "Mate 10 Pro" an. Mit ihm will der chinesische Hersteller zur Weltspitze im …
Huawei setzt mit "Mate 10 Pro" zur Aufholjagd an
Beim Tastaturkauf auf Langlebigkeit achten
Beim Neukauf einer PC-Tastatur sollten Verbraucher nicht nur auf preiswert setzen, sondern vor allem auf gute Gebrauchseigenschaften. Dafür steht zum Beispiel das Siegel …
Beim Tastaturkauf auf Langlebigkeit achten
Google Docs ohne Probleme offline nutzen
Google stellt nützliche Online-Tools zum Erstellen und Bearbeiten von Dokumenten zur Verfügung. Wer seine Dokumente auch offline nutzen möchte, kann das - bei …
Google Docs ohne Probleme offline nutzen

Kommentare