+
Bestseller-Autorin: Die Verfilmung von Cornelia Funkes Roman "Tintenherz" kommt Donnerstag ins Kino.

Tintenherz ab Donnerstag im Kino

Alle Bücher aus Cornelia Funkes Tintenwelt-Trilogie sind zum Bestseller geworden. Die Hollywood-Verfilmung des ersten Teils "Tintenherz" läuft ab Donnerstag in den deutschen Kinos: Zu schlapp, zu kitschig, finden die Kritiker.

Die deutsche Autorin Cornelia Funke lebt in Los Angeles. Dort, in der Traumfabrik Hollywoods, wurde "Tintenherz" produziert. Einen Tag nach dem 50. Geburtstag der Autorin läuft der Film in den deutschen Kinos an.

Die Tintenwelt-Trilogie handelt von der zwölfjährigen Meggie und ihrem Vater Mo, der Buch-Charaktere zum Leben erweckt, wenn er vorliest. Zum Buch gibt es ein Blog, das Fans mit Neuigkeiten bestücken.

Zur Besetzung gehören Hollywood-Stars wie Brendan Fraser und Helen Mirren. Die resolute Autorin hatte darauf bestanden, dass Fraser mitspielt, sagte sie dem österreichischen Kurier.

Gedreht wurde hauptsächlich in Italien, zum größten Teil in einem halb verlassenen Dorf Liguriens, das diese Bildergalerie zeigt. Eine Galerie mit Filmbildern zeigt Filmstarts. Den Trailer gibt es bei der Filmgesellschaft Warner Bros.

Hochkarätige Schauspieler, eine der größten Filmgesellschaften Hollywoods und der überwachende Blick der Autorin bei den Dreharbeiten haben aber nach Meinung der Kritiker nicht geholfen, das viel gelobte Buch überzeugend umzusetzen. Sowohl die Tageszeitung als auch die Frankfurter Allgemeine sind von der Verfilmung nicht sonderlich begeistert. Die Kritik der Faz lohnt sich anzuschauen allein wegen ihrer Darstellungsform - ein Video wurde hochgeladen und mit zahlreichen Film-Ausschnitten bestückt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ProSiebenSat.1 und Discovery bauen Internet-Plattform
ProSiebenSat.1 und der US-Medienkonzern Discovery kooperieren beim Aufbau eines neuen Streaming-Dienstes. Es soll neben einem breiten werbefinanzierten Angebot auch …
ProSiebenSat.1 und Discovery bauen Internet-Plattform
Haushaltsgeräte können WLAN-Probleme erzeugen
Wenn das WLAN stockt, können Haushaltsgeräte die Ursache für die Probleme sein. Babyfone, Mikrowelle und Co. erzeugen Funkwellen, die Störungen hervorrufen können.
Haushaltsgeräte können WLAN-Probleme erzeugen
Speicherplatz schaffen: Windows.old-Dateien löschen
Beim Wechsel auf eine neue Windows-Version werden automatisch Sicherungskopien erstellt. Diese können den Speicherplatz erheblich beeinträchtigen. Wer sicher ist, dass …
Speicherplatz schaffen: Windows.old-Dateien löschen
Spannende Reisefotos leben von Details
Urlaubsfotos schaffen es häufig nicht, das Besondere einer Reise festzuhalten und ähneln eher Postkartenmotiven. Spannende Bilder erfordern Übung. Interessant sind …
Spannende Reisefotos leben von Details

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.